//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Zollskiwettkämpfe 2015: Erstes Kräftemessen in der Loipe

Laura Dahlmeier und Simon Schempp holen sich nach spannenden Wettkämpfen den Sieg im Langlauf-Massenstart

Schlussspurt entscheidet über den Sprung auf das Podest

Garmisch-Partenkirchen (Zoll) – Bei wolkenlos blauem Himmel und frühlingshaften Temperaturen eröffneten am heutigen Mittwoch die nordischen Athletinnen und Athleten den ersten Wettkampftag der diesjährigen Zollskiwettkämpfe in Garmisch-Partenkirchen. Vor zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern gingen insgesamt 15 Sportlerinnen an den Start, um ihre Kräfte im Massenstart über 5 Kilometer zu messen. Trotz der ungewohnt warmen Temperaturen war die Strecke bestens präpariert und die Teilnehmerinnen lieferten sich von Beginn an ein spannendes Rennen. Völlig unbeeindruckt von den Anstrengungen der Weltcupsaison und den Nordischen Ski- bzw. Biathlon-Weltmeisterschaften gingen insgesamt acht deutsche Läuferinnen an den Start. Laura Dahlmeier war trotz der kräftezehrenden Rennen vom Weltcup-Finale am vergangenen Wochenende keine Müdigkeit anzumerken. Obwohl das Feld bis kurz vor Schluss dicht beieinander lag, konnte sich die WM-Medaillengewinnerin mit einem knappen Vorsprung von 2,4 Sekunden vor ihrer deutschen Kollegin Nicole Fessel den Sieg sichern und stellte damit ihr läuferisches Potenzial im Kreise der angetretenen Langlauf-Elite eindrucksvoll unter Beweis. Bronze ging mit einem Rückstand von nur 3,8 Sekunden an die Französin Aurore Jean. Für Laura Dahlmeier hatte das heutige Rennen eine ganz besondere Bedeutung. „Kaltenbrunn ist meine Heimatstrecke. Es hat heute Spaß gemacht, mal wieder daheim zu laufen“, so die 21-Hährige nach ihrem Zieleinlauf. Für die drittplatzierte Französin Aurore Jean fiel die Entscheidung kurz vor Ende des Rennens: „Das Feld lag eng zusammen, aber der letzte Anstieg war sehr kräftezehrend.“ Dennoch freute sich die 29-Jährige über den Sprung aufs „Stockerl“, wo sie von Ministerialdirektor Julian Würtenberger die Bronzemedaille überreicht bekam.

Foto: Zoll

 

Taktik am Ende ausschlaggebend

Im darauf folgenden Herrenwettbewerb über eine Distanz von 10 Kilometern bewies Simon Schempp erneut seine Weltklasse. Dank eines starken Schlussspurts sicherte sich der 26-Jährige den Sieg mit einem Vorsprung von 2,8 Sekunden und verwies den Franzosen Jean Marc Gaillard und seinen Kollegen Florian Graf auf die Plätze zwei und drei. Obwohl Simon Schempp gesundheitlich etwas angeschlagen vom Weltcup-Finale aus Khanty Mansyisk angereist war, ließ er sich beim Wettkampf nichts anmerken. Gekonnt hielt er sich während den ersten beiden Runden im Mittelfeld, ehe er auf den letzten Metern nochmals seine Kräfte mobilisierte und sich mit dem ersten Platz belohnte. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte der Schweizer Oberzolldirektor Rudolf Dietrich die Siegermedaillen an die drei Athleten. Jean Marc Gaillard fasste im anschließenden Interview seine Eindrücke vom heutigen Wettkampf zusammen: „Das Rennen war taktisch geprägt. Ich wusste, dass ich im Sprint nicht ganz so gute Karten hatte. Deshalb bin ich mit Platz zwei sehr zufrieden“, so der 34-Jährige. „Ich freue mich vor allem auf die morgige Patrouille. Ich denke es wird sehr eng und letztlich auf das Schießen ankommen.“

Die anwesenden Zuschauer/innen erwartete am heutigen Wettkampftag noch ein ganz besonderes Highlight: Magdalena Neuner, ehemaliger Biathlon-Star und bis 2012 ebenfalls Mitglied im deutschen Zoll Ski Team nutzte die Gelegenheit, ihre ehemaligen Teamkolleginnen und –kollegen an der Strecke anzufeuern und beglückwünschte Laura Dahlmeier und Simon Schempp zu ihrem Tagessieg.

Foto: Zoll

 

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen