//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 30 Oktober 2020

Wolfgang Pichler nach Herzinfarkt weiter im künstlichen Koma

Foto: Andrei Ivanov

Trainerlegende Wolfgang Pichler erlitt am vergangenen Sonntag beim Radfahren in Waging am See einen Herzinfarkt. Aus dem daraus resultierenden Sturz zog sich der 65jährige ehemalige schwedische Nationaltrainer Verletzungen am Kopf zu. Nach erfolgreicher Reanimierung am Unfallort wird Pichler im Traunsteiner Krankenhaus behandelt, wo er sich derzeit im künstlichen Koma befindet. Den Gesundheitszustand von Wolfgang Pichler bezeichnete sein Bruder Claus Pichler als „vorsichtig optimistisch“, da sein Bruder in besten Händen sei und die Erstversorgung am Unfallort vorbildlich war.

Wolfgang Pichler, der insgesamt 19 Jahre als Biathlon-Trainer in Schweden arbeitete, führte u.a. Magdalena Forsberg, Anna Carin Zidek oder Helena Ekholm zu zahlreichen Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

weitere News

Junge Wintersportler fertigen die Pokale für die großen Stars

Es geht mit großen Schritten auf den neuen Weltcup-Winter zu. Schon in drei Monaten ist …

Nordic Warrior? A Midlife Crisis in Biathlon

Liebe Biathlon-Fans, Craig Wiggers aus New York hat ein Buch über seine Erfahrung mit dem …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen