//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 17 November 2018

WM-Stadion in Hochfilzen nimmt konkrete Formen an

Das ÖSV-Biathlonteam vor dem neuen Hauptgebäude. (Foto: ÖSV/Bernhard Foidl)
Das ÖSV-Biathlonteam vor dem neuen Hauptgebäude. (Foto: ÖSV/Bernhard Foidl)

Hochfilzen (Foidl / ÖSV) – Mit der heutigen Firstfeier des Stadion-Hauptgebäudes wurde die Abschlussphase der Bauarbeiten im Rahmen der IBU Biathlon Weltmeisterschaft 2017 in Hochfilzen eingeläutet. Nach dem großen Team- und Service-Bereich sowie der Indoor-Schießhalle, welche bereits beim letztjährigen Weltcup einer Generalprobe unterzogen werden konnten, wird mit dem Hauptgebäude, welches neben vielen Büro- und Technikräumlichkeiten auch eine VIP-Tribüne und zahlreiche TV-Kommentatoren-Kabinen beherbergt, der letzte große Infrastruktur-Baustein spätestens im Oktober 2016 fertiggestellt.

Zahlreiche Vertreter aus der Politik, darunter Tirols Sportreferent und LH-Stv. Josef Geisler und Hochfilzens Bürgermeister Konrad Walk, ÖSV-Generalsekretär Dr. Klaus Leistner sowie hohe Vertreter des BMLVS waren bei der Firstfeier, welcher eine Präsentation der Bauarbeiten und eine Stadionführung vorausgingen, vertreten. Zeitgleich absolvierten die Biathlon-Teams des ÖSV eine Trainingseinheit, wodurch den zahlreichen Besuchern neben den baulichen Fortschritten auch das moderne Trainingszentrum inkl. Indoor-Schießhalle und Laufband in der Praxis veranschaulicht werden konnte.

Die Vorfreude auf die Heim-WM ist bei Julian Eberhard, Dominik Landertinger und Sven Grossegger bereits jetzt riesengroß. (Foto: Foidl/ÖSV)
Die Vorfreude auf die Heim-WM ist bei Julian Eberhard, Dominik Landertinger und Sven Grossegger bereits jetzt riesengroß. (Foto: Foidl/ÖSV)

Die Vorfreude auf die Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen/Pillerseetal ist bei den Athleten angesichts des topmodernen Stadion-Komplexes bereits riesengroß. Auch bei den Fans scheint das Interesse am kommenden Wintersport-Highlight enorm zu sein. Seit dem offiziellen Beginn des Ticketverkaufs am 1. Juni sind bereits 52.000 Karten verkauft bzw. reserviert. Insgesamt werden für die Titelkämpfe im kommenden Februar 150.000 Zuschauer erwartet.

*** Stimmen ***

Dominik Landertinger: „Das Stadion ist schlicht und einfach Weltklasse. Für die Zuschauer sind das neue Hauptgebäude und die damit verbundenen Tribünenplätze genial. Für uns Sportler ist das Gesamtpaket ausschlaggebend. Mit der Verlängerung der Rollerstrecke steht uns eine selektive Trainingsrunde zur Verfügung. Dazu kommen das topmoderne Laufband und die Indoor-Schießhalle, in der wir bei jeder Witterung optimale Bedingungen vorfinden. Wenn ich sehe, was hier entstanden ist, dann ist da auch schon die Vorfreude auf die kommende Heim-WM spürbar.“     

Julian Eberhard: „Das neue Stadion hat uns schon im Vorjahr bei der WM-Generalprobe begeistert. Die extrem kurzen Wege für die Athleten, das Servicegebäude und die Schießhalle sind einfach der Wahnsinn. Auch das Laufband, auf dem wir schon einige Tests absolviert haben, ist für uns Athleten enorm wertvoll. Alles in allem einfach eine runde Sache.“

DSV-Shop_Hochfilzen_2017

weitere News

Laura Dahlmeier muss Trainingspause einlegen

(planegg/dsv) – Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wird für einige Zeit mit dem Leistungssport-Training pausieren. Die 25-jährige …

Teja Gregorin für zwei Jahre gesperrt

Die slowenische Biathletin Teja Gregorin wurde von der Internationalen Biathlon-Union für zwei Jahre gesperrt. Sie …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen