//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 21 Februar 2018

Weltcup Ruhpolding: Bringt Erkältung das Heim-Weltcup-Aus für Simon Schempp?

Simon Schempp (GER) - Foto: Maria Merl, TV-Sport.de
Simon Schempp (GER) – Foto: Maria Merl, TV-Sport.de

Ruhpolding (Karl-Heinz Merl) – Es ist wie verhext, nach dem Ausfall von Franziska Preuß wegen eines erlittenen Haarrisses droht nun auch der Ausfall von Simon Schempp beim Heim-Weltcup in Ruhpolding. Der Zweite im Gesamtweltcup – 53 Punkte hinter Martin Fourcade – leidet immer noch an einer Erkältung, die ihn schon zwischen den Jahren massiv am Training hinderte. Sein Start im Sprint über 10 km wird sich erst kurz vor Beginn des Rennens entscheiden.

„Wenn Simon nicht 100 % fit ist, wird es schwer, um den Sieg mitzukämpfen und Simons Anspruch ist es eben, zu gewinnen.“, so Mark Kirchner nach dem Training in Ruhpolding.

Die Chiemgau-Arena präsentierte sich Trainern wie Athleten in bestens präpariert für die Rennen, doch wäre ein Ausfall von Simon Schempp ein herber Rückschlag für den DSV.

Lesser und Böhm wollen ganze WM-Norm!

Nach dem ersten Weltcup-Drittel haben die beiden Staffelweltmeister Erik Lesser und Daniel Böhm jeweils nur die Häfte der geforderten WM-Norm in der Tasche. Bei Erik Lesser steht ein 12. Platz in der Verfolgung von Pokljuka und bei Daniel Böhm ein 14. Rang im Sprint von Östersund in der Ergebnisliste. „Die WM-Norm ist mir sowas von egal, ich will nur wieder ein richtig gutes Rennen abliefern und wenn dies klappt, dann wird die WM-Norm irgendwann auch von ganz alleine kommen“, so Lesser. Auch Daniel Böhm blickt optimistisch ins neue Jahr: „Über Weihnachten ist es deutlich besser geworden und ich will in Ruhpolding ordentliche Rennen abliefern.“

Sprint_Herren_RUH_1

Deutsche Damen wollen wieder auf’s Podest!

Auch bei den deutschen Damen geht der Blick wieder in Richtung Podestplätze. Die größten Chancen werden dabei wieder Franziska Hildebrand zugerechnet. Als Dritte im Gesamtweltcup hinter Gabriela Soukalova (CZE) und Marie Dorin Habert (FRA) will Hildebrand den Heimvorteil nutzen und ihren zweiten Weltcupsieg ins Visier nehmen. „Das ist meine Strecke hier und mein Schießstand. Hier fühle ich mich wohl“, so Hildebrand.

Nach ihrer Trainingspause zwischen Weihnachten und Neujahr geht auch Laura Dahlmeier optimistisch in den ersten von zwei Heimweltcup’s. Ein Podestplatz in Ruhpolding wäre für die 22jährige Partenkirchnerin allerdings eine Premiere, auch wenn sie offen zugibt, daß sie das Streckenprofil nicht so gern mag, aber dennoch immer etwas besonderes ist, in Ruhpolding zu starten.

Sprint_Damen_RUH_1

TV-Übertragung und Liveticker

Die Sprintrennen der Herren ab 11.45 Uhr sowie der Damen ab 14.30 Uhr werden in der ARD und Eurosport live übertragen. Für alle Fans bieten wir von Biathlon-News.de wieder unseren Liveticker an!

weitere News

Zweites Olympia-Gold für Dahlmeier – Deutsche Mannschaft erneut stark

Was sind das für goldene Tage für Biathletin Laura Dahlmeier! Da gewann sie erst am …

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen