//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 25 April 2018

Weltcup Presque Isle: Deutsche Herren-Staffel hervorragende Dritte

Foto: Viessmann-Sports.com
Foto: Viessmann-Sports.com

Presque Isle (Kaarl-Heinz Merl) – Zum Abschluß der Übersee-Rennen beim Biathlon-Weltcup standen im Presque Isle (USA) die beiden Staffelentscheidungen auf dem Programm.

Die Herrenstaffel über 4 x 7,5 Kilometer gewann Norwegen. Das Quartett Lars Helge Birkeland, Erlend Bjöntegaard, Johannes Thingnes Bö und Tarjei Bö setzte sich überlegen vor den Mannschaften aus Frankreich (+30,1 Sec.) und Deutschland (+42,6 Sec.) durch.

Zwischen Russland und den USA kam es zum Zielsprint um Rang vier. Maxim Tsvetkov (RUS) hat nach Fotoauswertung die Skispitze vorn. Die USA belegte Rang fünf vor Italien (6.) und der Ukraine (7.).

Norwegen kommt damit auch im vierten Staffelrennen auf das Podest. Nach zwei 5. Plätzen in Hochfilzen und Ruhpolding und dem 2. Platz in Antholz schaffte es auch das DSV-Quartett wieder auf das Podest.

Starke Leistung ohne Schempp und Peiffer!

Selbst ohne den erkrankten Simon Schempp und den nach seinem Sturz verletzten Arnd Peiffer gelang der arg gebeutelten deutschen Herrenmannschaft ein versöhnlicher Abschluß der Übersee-Rennen.

Erik Lesser als Startläufer erledigte ohne Fehlschuß und ohne Nachlader seinen Job mit einer starken Vorstellung und übergab mit einem Vorsprung von +17,0 Sek. vor der Schweiz, Weißrussland und Frankreich als Führender an Routinier Andy Birnbacher. Für den späteren Sieger Norwegen war Lars Helge Birkeland ins Rennen gegangen, der sich drei Nachlader leistete und auf Rang zwölf liegend an Erlend Bjöntegaard übergab.

Schon vom Start weg merkte man, daß Birnbacher nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Bereits beim ersten Schießen mußte der Schlechinger alle drei Nachlader bemühen, um alle fünf Scheiben abzuräumen. Auch beim zweiten Schießen mußte Birnbacher nochmals zweimal nachladen. Im Ziel übergab Birnbacher mit einem Rückstand von +51,5 Sek. auf Rang sechs liegend an Daniel Böhm. In Führung lag die Schweiz, vor Italien und Russland.

Auch Daniel Böhm, der unmittelbar hinter dem Norweger Johannes Thignes Boe ins Rennen ging, patzte ebenfalls beim Liegendschießen, wie so manch anderer. Wie Birnbacher benötigte auch Böhm drei Nachlader für die ersten fünf Scheiben und ging als siebter zurück auf die Strecke. Beim Stehendschießen klappte es für Böhm mit nur einem Nachlader etwas besser. Mit einem Rückstand von 59,2 Sek. auf die in Führung liegenden Norweger übergab er an Schlußläufer Benedikt Doll als sechster mit Blick in Richtung Podest.

Benedikt Doll blies dann zur großen Aufholjagd. Beim Liegendschießen benötigte Doll lediglich einen Nachlader und kämpfe sich näher an die Führenden Norweger, Frankreich und Russland heran. Benedikt Doll machte den Kampf um das Podest wieder spannend. Russland und die USA mußten zweimal nachladen, der Deutsche nur einmal. Mit elf Sekunden Rückstand auf Maxim Tsvetkov (RUS) ging es auf die letzten 2,5 Kilometer. In die Schlussrunde war der Russe völlig platt und Doll eroberte den dritten Rang für die deutsche Staffel, den er auch bis ins Ziel verteidigen konnte.

https://www.dsv-shop.de/tubes.html

weitere News

Martin Fourcade wieder unschlagbar und eine starke norwegische Mannschaft – der Weltcup der Männer

Der Franzose Martin Fourcade war auch in dieser Biathlon-Saison 2017/18 der unangefochtene Dominator aller Ranglisten. …

Dramatik bis zum letzten Schuß – Damen-Weltcup spannend wie selten zuvor!

Die Biathlon-Saison 2017/18 ist vorbei. Wir haben vieles gesehen: Spannende Schlusssprints, Fehlerdebakel am Schießstand, unerfreuliche …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen