//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 Februar 2018

Weltcup Östersund 2015: Erfolgreicher Saison-Auftakt für Maren Hammerschmidt und Daniel Böhm mit Rang drei!

Single-MixedÖstersund (Karl-Heinz Merl) – Einen erfolgreichen Auftakt in die Biathlonsaison 2015/16konnten die deutschen Biathleten im schwedischen Östersund feiern.

Maren Hammerschmidt und Daniel Böhm belegten in der Single-Mixedstaffel einen hervorragenden dritten und  sorgten somit gleich im ersten Rennen des Winters für den ersten Podestplatz.

Der Sieg ging an das norwegische Duo Kaia Nicolaisen und Lars Helge Birkeland, die trotz einer Strafrunde von Nicolaisen beim letzten Stehendschießen souverän das erste Rennen der Saison gewinnen konnten. Zweite wurde mit dem kanadischen Duo Rosanna Crawford und Nathan Smith einer der Geheimfavoriten aus einen Podestplatz. Die Kanadier lagen im Ziel +11,9 Sek. hinter Norwegen. Einen erfolgreichen Einstand in die neue Saison feierte auch das DSV-Team. Maren Hammerschmidt und ihr männlicher Partner Daniel Böhm kamen mit einem Rückstand von +13,2 Sek. auf den dritten Rang. Die 26jährige Maren Hammerschmidt rechtfertigte mit einer tollen Leistung ihre Nominierung und hielt trotz einer Strafrunde nach dem zweiten Stehendschießen immer Anschluß zu den Führenden. Staffelweltmeister Daniel Böhm kämpfte sich an Position vier liegend mit zwei fehlerfreien Schießen immer näher an die Spitze heran. Beim letzten Stehendschießen blieben Birkeland und Böhm fehlerfrei am Schießstand, während der in Führung liegende Nathan Smith zwei Nachlader benötigte. Der Norweger konnte sich auf den letzten 1,5 km noch etwas absetzen und gewann mit elf Sekunden Vorsprung vor Nathan Smith, der Daniel Böhm im Zielsprint noch überholen konnte.

Das viertplatzierte Team aus Schweden mit Lin Persson und Tobias Arwidson verpaßte mit einem Rückstand von 24,2 Sek. knapp das Podest. Russland, mit Ekatherina Shumilova und Anton Shipulin als einer der großen Favoriten ins Rennen gegangen, wurde mit einem Rückstand von +41,8 Sek. nur fünfter.

Simon Fourcade mit 4 Minuten Zeitstrafe belegt!

Pech hatte gleich im ersten Rennen die französische Mannschaft mit Marie Dorin Habert und Simon Fourcade. Eigentlich wären die beiden Franzosen der sichere Sieger dieses Auftakt-Rennens gewesen, doch weil Simon Fourcade eine Nachladepatrone nicht abfeuerte und so eine Strafrunde nicht lief, wurde er mit einer 4-minütigen Zeitstrafe belegt, was zur Folge hatte, daß Habert und Fourcade am Ende bis auf Rang 21 durchgereicht wurden.

www.dsv-shop.de

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen