//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 26 April 2018

Weltcup Östersund 2015: Die Jagd nach der großen Kristallkugel geht los!

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Östersund (Karl-Heinz Merl) – Mit dem Einzelrennen der Herren über 20 km beginnt nach dem Auftakt mit den beiden Mixed-Wettbewerben am vergangenen Sonntag die Jagd nach der großen Kristallkugel und nach dem Gesamtweltcup der vergangenen vier Jahre, Martin Fourcade aus Frankreich, jetzt so richtig. Insgesamt bestreiten die Herren in der Saison 2015/16 in den verschiedenen Wettbewerben 26 Rennen, in denen es um Weltcup-Punkte geht.

Sechs Deutsche Herren am Start!

Nach den beiden Podestplätzen in der Single-Mixed (3.) und der Mixed-Staffel (2.) gehen die deutschen Skijäger mit viel Selbstvertrauen und einer positiven Stimmung in der Mannschaft in den Biathlon-Klassiker über 20 km. Bundestrainer Mark Kirchner hat sich schon früh in der Vorbereitung für seine „Sechs“ entschieden. Als erster des DSV-Sextetts geht Benedikt Doll mit Startnummer 2 ins Rennen. Simon Schempp, zusammen mit Doll Zweiter in der Mixedstaffel, geht als 30. auf die 20 Kilometer-Strecke. Arnd Peiffer folgt mit Startnummer 36. Der Olympiazweite Erik Lesser, den eine Art „Haß-Liebe“ mit den 20 Kilometern verbindet, startet als 48., gefolgt von Daniel Böhm mit Startnummer 51. Den Abschluß bildet Andreas Birnbacher mit Startnummer 102.

Der Top-Favorit auf den Sieg, Martin Fourcade aus Frankreich geht mit Startnummer 67 in Rennen. Aber auch die Konkurrenz aus Norwegen schaut nicht tatenlos zu. So tönte z.B. Emil Hegle Svendsen „er sei in der Form seines Lebens“.

Das Rennen über 20 km der Herren überträgt das ZDF live ab 17.05 Uhr. Für alle Fans bittet Biathlon-News.de auch wieder einen Liveticker an!

www.dsv-shop.de

weitere News

Matthias Bischl und Michael Willeitner verabschieden sich vom Biathlonsport

Zwei weitere Athleten verabschieden sich nach der Saison 2017/2018. Matthias Bischl und Michael Willeitner gaben …

Durchsuchung der IBU-Zentrale

Am Dienstag durchsuchte das österreichische Bundeskriminalamt die Geschäftsräume der Internationalen Biathlonunion in Salzburg. Ein Grund …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen