//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 25 Februar 2018

Weltcup Kontiolahti: Arnd Peiffer gewinnt Verfolgung im Zielsprint vor Simon Eder

Zwei Jahre nach seinem letzten Sieg in einem Weltcuprennen beendete Arnd Peiffer seine Durststrecke mit einem Sieg im Zielsprint beim Verfolgungsrennen der Herren über 12,5 Kilometer. Der 29jährige Mixedstaffel-Weltmeister von Hochfilzen siegte im Zielsprint mit einem Vorsprung von 0,3 Sekunden vor dem Österreicher Simon Eder und dem Norweger Emil Hegle Svendsen. Vierter wurde der Tscheche Ondrej Moravec.

Der bereits seit Pyeongchang als Gesamtweltcupsieger feststehende Martin Fourcade belegte den fünften Rang und sicherte sich damit auch den Gewinn der kleinen Kristallkugel in der Verfolgung. Vielleicht war es das letzte Rennen in dieser Saison für den Franzosen. Er fliegtin die Heimat zurück, um bei seiner hochschwangeren Frau zu sein.

Mit einer taktischen Meisterleitung und 20 Treffern lieferte Arnd Peiffer ein perfektes Rennen ab, daß jedoch von einigen Schwierigkeiten begleitet war. Peiffer ging es nach eigenen Aussagen auf der Strecke nicht so gut, mußte sich nach Magenproblemen auf der letzten Runde sogar übergeben. Dazu kam auch noch ein Sturz in der vierten Runde. All diese Unannehmlichkeiten steckte der Harzer weg und freute sich im Ziel über den ersten Sieg in dieser Saison und den achten Weltcupsieg seiner Karriere.

Kurios war noch, daß sich Martin Fourcade und Emil Hegle Svendsen auf dem Weg zur Schießmatte fast gegenseitig zu Fall brachten. Die Folge waren zwei Strafrunden des Franzosen sowie eine Strafrunde von Svendsen.

Roman Rees wieder mit toller Leistung!

Nach seinem 12ten Rang im Sprint zeigte der Schwarzwälder Roman Rees, daß er zu Recht für die beiden letzten Weltcup’s der Saison nominiert wurde. Mit einer einer Strafrunde nach 20 Schuß belegte Rees einen hervorragenden 14ten Rang. Bei Sprintweltmeister Benedikt Doll blieben drei Scheiben schwarz. Er verbesserte sich von Rang 30 auf den 20ten Rang. Florian Graf vom WSV Eppenschlag wurde mit insgesamt vier Strafrunden 25ter. Philipp Nawrath komplettiert als 42ter mit fünf Schießfehlern das deutsche Mannschaftsegebnis.

weitere News

Sensationssieg für Hanna Öberg – Laura Dahlmeier gewinnt Bronze vor Franziska Preuß

Die Schwedin Hanna Öberg gewinnt das Einzelrennen der olympischen Spiele von Pyeongchang. Es ist die …

Martin Fourcade wird Olympiasieger – Benedikt Doll gewinnt Bronze

Es sind spannende Olympische Spiele für das deutsche Team der Biathleten. Nach dem Sprint-Überraschungserfolg von …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen