//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 16 Juli 2018

Weltcup Hochfilzen 2015: Martin Fourcade gewinnt Verfolgung vor Schempp und Shipulin

Martin Fourcade (FRA) - Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de
Martin Fourcade (FRA) – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Hochfilzen (Karl-Heinz Merl) – Der Franzose Martin Fourcade hat mit seinem Sieg in der Verfolgung der Herren über 12,5 km beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen die Siegesserie der deutschen Biathleten gestoppt. Trotz zwei Strafrunden gewann der Gesamtweltcupführende aus Frankreich mit einem Vorsprung von +8,9 Sekunden auch das zweite Verfolgungsrennen der Saison. Simon Schempp, der am Tag zuvor Fourcade noch in die Grenzen aufzeigen konnte, wurde Zweiter. Schempp zeigte nach dem Rennen trotzdem zufrieden und sprach von den üblichen Psychospielchen, die Fourcade auf der letzten Schleife so treibt, um seine unmittelbaren Konkurrenten nervös zu machen.

Das Podest vervollständigt der Russe Anton Shipulin als Dritter, der gleich zu Beginn des Rennens an Nummer Vier gestartet, die Lücke nach vorne schließen konnte und trotz zwei Strafrunden nach dem dritten Schießen mit einem fehlerfreien vierten Schießen wieder den Anschluß an das Führungsduo Schempp und Fourcade schaffte, aber die beiden vor ihm laufenden nicht mehr einholen konnte.

Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de
Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Der Norweger Tarjei Boe, Dritter im Sprint, verpaßte als Vierter das Podest nur knapp. Lokalmatador Dominik Landertinger aus Hochfilzen lieferte ein sehr starkes Rennen ab und verbesserte sich von Rang 13 auf Platz fünf im Endklassement. Ebenfalls einen großen Sprung nach vorne machte Ole Einar Bjoerndalen. Der norwegische Biathlon-Oldie kämpfte sich vor knapp 14.000 frenetisch anfeuernden Zuschauern noch auf Rang sechs vor.

Andreas Birnbacher als einziger im Feld mit 20 Treffern!

Andreas Birnbacher kam als einziger der 60 Starter mit weißer Weste durch das Verfolgungsrennen. Mit dem neunten Platz hat er auch die zweite WM-Halbform geschafft und so zumindest das theoretische WM-Ticket für Oslo in der Tasche. Beim Schlechinger geht es nach einem Einbruch 2013/14 also wieder spürbar bergauf.

Andy Birnbacher (GER) - Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de
Andy Birnbacher (GER) – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Pech hatte Daniel Böhm, der vor dem dritten Schießen stürzte und sich am Schießstand das Ersatzgewehr reichen lassen mußte. Mit einem Rückstand von über 6 Minuten wurde der Staffelweltmeister nur 55. Benedikt Doll fiel von Startplatz acht auf Rang 19 zurück. Erik Lesser kam als 25. ins Ziel und Matthias Bischl wurde 49.

weitere News

Fanclubsteckbrief: 1.Fanclub Danilo Riethmüller

„1. Fanclub Danilo“ Gründung: September 2016 Mitglieder: 20 Mitglieder Weltcups: Danilo ist im IBU Junior-Cup und …

City-Biathlon am 1. September in Wiesbaden – mit Fourcade, Peiffer und Boe

Ein Biathlon-Wettkampf jenseits der Bergwelt. Mit Skirollern über den Asphalt. Ein originaler 50-Meter-Schießstand mitten in …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen