//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 Februar 2018

Weltcup Canmore: Dahlmeier, Preuß und Kummer wieder im DSV-Aufgebot!

Luise Kummer (GER) - Foto: Detlef Eckert
Luise Kummer (GER) – Foto: Detlef Eckert

Canmore (Karl-Heinz Merl) – Wenn am kommenden Donnerstag die zweiwöchige Nordamerika-Tour des Biathlon-Weltcups mit der ersten Station im kanadischen Canmore startet, ist neben der in Antholz krankheitsbedingt pausierenden Laura Dahlmeier zählt auch wieder Franziska Preuß nach überstandener Verletzung zum Weltcup-Team der deutschen Skijägerinnen. Zum ersten Mal in dieser Saison dabei ist auch Luise Kummer, die bei den Übersee-Rennen eine Chance bekommt, sich den deutschen Trainern zu präsentieren. Ebenfalls mit nach Canmore gereist sind Franziska Hildebrand, Miriam Gössner und Karolin Horchler, die wie Luise Kummer, die Übersee-Rennen als Vorbereitung auf die Europameisterschaften vom 24. bis 28. Februar 2016 in Tyumen gelten. Während Gössner, Preuß, Horchler und Kummer auch die Rennen im Presque Isle bestreiten werden, kehren Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier bereits nach den Rennen in Canmore wieder nach Deutschland zurück, um sich gezielt auf den Saisonhöhepunkt, die Weltmeisterschaften in Oslo, vorzubereiten. Nicht mit nach Nordamerkia gereist sind Vanessa Hinz und Maren Hammerschmidt, für die bereits jetzt die WM-Vorbereitung begonnen hat.

Bei Miriam Gössner gab es in der Woche nach Antholz nochmals eine größere Umstellung am Gewehr mit der Hoffnung, daß sich dies bereits in Canmore positiv am Schießergebnis bemerktbar macht.

Arnd Peiffer (GER) - Foto: Andrei Ivanov
Arnd Peiffer (GER) – Foto: Andrei Ivanov

Deutsche Herren in Bestbesetzung nach Übersee!

Während es bei den Damen doch die eine oder andere Veränderung im DSV-Team gab, traten die Herren in Bestbesetzung die Reise über den großen Teich an. Zurück zum Herrenteam kehrt in Canmore auch wieder Daniel Böhm, der nach dem ersten Weltcup in Ruhpolding einen größeren Trainingsblock einlegte. Andreas Birnbacher, der in dieser Woche zum zweiten Mal Vater wurde, wird allerdings erst zur zweiten Weltcupwoche nach Presque Isle anreisen.

Simon Schempp, der die Woche nach dem Weltcup in Antholz wieder ganz normal trainieren konnte und bei dem Gesundheitlich wieder alles passt, fühlt sich wieder richtig gut und freut sich auf die Rennen in Übersee. „Der Trip ist zwar mit viel Reise-Stress verbunden, auf der anderen Seite wird es vor Ort dann wahrscheinlich relativ wenig Rummel abseits des Stadions geben. Canmore kenne ich noch aus Juniorenzeiten. Das hat mir damals richtig gut gefallen. In den USA war ich bis jetzt noch überhaupt nicht. Von daher ist Presque Isle für mich völlig neu.“, so Simon Schempp

Ich bin schon gespannt. Grundsätzlich gehe ich aber in die Wettkämpfe wie in jeden anderen Weltcup auch. Nach meiner langen Krankheitspause will ich die nächsten zwei Wochen nutzen, um noch einmal ein paar gute Rennen zu machen und weiter an meiner WM-Form zu arbeiten.“

Den Auftakt in Canmore bilden am Donnerstag und Freitag die Sprints der Herren und Damen, am Wochenende folgen die Massenstart- und Staffelbewerbe. In der folgenden Woche stehen im US-amerikanischen Presque Isle dann Sprints, Verfolgungen und Staffelbewerbe auf dem Programm.

DAS DSV-AUFGEBOT:

Damen
– Miriam Gössner (SC Garmisch)
– Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)
– Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld)
– Karolin Horchler (WSV Clausthal-Zellerfeld)
– Luise Kummer (SV Eintracht Frankenhain)
– Franziska Preuß (SC Haag)

Herren
– Andreas Birnbacher (SC Schleching)
– Daniel Böhm (SC Buntenbock)
– Benedikt Doll (SZ Breitnau)
– Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
– Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
– Simon Schempp (SZ Uhingen)

TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN CANMORE (CAN) UND PRESQUE ISLE (USA)

Die Rennen des Weltcups in Canmore werden von ZDF (Canmore) und ARD (Presque Isle) sowie von EUROSPORT übertragen. Dazu bietet Biathlon-News.de wie gewohnt wieder einen Liveticker zu allen Rennen an!

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen