//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 26 April 2018

Weltcup Antholz: Laura Dahlmeier gewinnt Einzel und schlüpft ins Gelbe Trikot!

Zum Auftakt der WM-Generalprobe beim Biathlon-Weltcup in Antholz stürmte Laura Dahlmeier zurück ins Gelbe Trikot. Die 23jährige Partenkirchnerin gewann das Einzelrennen über 15 km mit einem Vorsprung von 3,8 Sekunden vor der Französin Anais Chevalier und der Italienerin Alexia Runggaldier, die vor dem Rennen niemand so richtig auf seinem Tippschein hatte.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Einzelrennen sind einfach wie gemacht für Laura Dahlmeier, obwohl gleich der erste Schuß bei Dahlmeier sein Ziel verfehlte und auch beim zweiten Schießen eine Scheibe schwarz blieb, ließ sich die Deutsche nicht aus der Ruhe bringen und lief in der Loipe den nötigen Vorsprung für ihren Sieg heraus. „Das war heute ein ganz schwieriger Wettkampf für mich, wie für die anderen Kolleginnen natürlich genauso. Es war die richtige Entscheidung, mehr Zeit in das Schießen zu investieren. Jeder Wettkampf ist ein neuer Wettkampf. Für andere bin ich die Favoritin, aber ich muss immer sauber schießen, um es aufs Podium zu schaffen.“, so Dahlmeier nach ihrem insgesamt elften Weltcupsieg.

Die deutsche Ausnahmeathletin ließ sich von zwei Fehlern am Schießstand nicht beirren und enteilte der Konkurrenz mit einer Endzeit von 44.48,7 Minuten. Mit diesem Sieg holt sich Dahlmeier gleichzeitig auch die Führung in der Weltcupgesamtwertung zurück, da ihre beiden ärgsten Widersacherinnen Gabriela Koukalova (24.) und Kaisa Mäkäräinen (15.) patzten. Bereits beim bislang einzigen Einzelwettkampf zum Auftakt in Östersund stand Laura Dahlmeier am Siegerpodium.

Fünf Deutsche in den Top Zwanzig!

Auch für die weiteren vier deutschen Starterinnen fuhren für den Deutschen Skiverband bei teils schwierigen Windbedingungen am Schießstand der Südtirol-Arena sehr gute Ergebnisse ein. Maren Hammerschmidt wurde mit insgesamt zwei Schießfehlern Fünfte unmittelbar vor ihrer Teamkollegin Vanessa Hinz, bei der insgesamt drei Scheiben stehen blieben. Franziska Hildebrand, die ebenfalls drei Scheiben verfehlte kam auf den neunten Rang. Nadine Horchler lief mit ebenfalls drei Schießfehlern auf einen hervorragenden 19. Platz.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Top-Ten-Platz für Österreicherin Lisa Hauser

Lisa Theresa Hauser hat zum Auftakt der sechsten Weltcupstation in Antholz Rang zehn im 15 km Einzelbewerb belegt. Nach drei fehlerlosen Schießeinlagen lag die 23-jährige Tirolerin zwischenzeitlich sogar auf Podestkurs. Zwei Fehler und damit zwei Strafminuten beim letzten Stehendanschlag bedeuteten Rang zehn (+1:48,4 min.) im Endklassement.

antholz_2017_podest_einzel_damen
Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Matthias Bischl und Michael Willeitner verabschieden sich vom Biathlonsport

Zwei weitere Athleten verabschieden sich nach der Saison 2017/2018. Matthias Bischl und Michael Willeitner gaben …

Durchsuchung der IBU-Zentrale

Am Dienstag durchsuchte das österreichische Bundeskriminalamt die Geschäftsräume der Internationalen Biathlonunion in Salzburg. Ein Grund …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen