//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 19 Oktober 2018

Weltcup Antholz: Franziska Preuß muß erneut passen!

Wenn ab kommenden Donnerstag im italienischen Antholz der letzte Weltcup der Biathleten vor den Weltmeisterschaften im Februar 2017 in Hochfilzen beginnt, wird Franziska Preuß nicht an den Start gehen können. Eine Woche nach ihrem Comeback beim Heimweltcup in Ruhpolding muß die Staffelweltmeisterin von 2015 krankheitsbedingt erneut passen. Nach einem Magen-Darm-Virus zu beginnt der Saison legte Preuß eine hartnäckige Grippe über den Jahreswechsel flach.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Gössner verpaßt letzte Chance auf WM-Nominierung!

Während Franziska Preuß schon beim ersten Weltcup in Östersund ihr WM-Ticket lösen konnte, wird die WM 2017 ohne Miriam Gössner stattfinden. Nach den zuletzt schwachen Leistungen bei den Heimweltcups in Oberhof und Ruhpolding nahm Bundestrainer Gerald Hönig die Garmischerin auf dem Kader. „Das hat im Augenblick noch nichts zu bedeuten. Miriam soll sich nun au die Europameisterschaften in Polen vorbereiten. Miri hat im Sprint von Pokljuka mit Rang zehn die halbe WM-Norm geschafft. Alles weitere wird man dann sehen“, so Damentrainer Gerald Hönig.

Für Miriam Gössner rückt Nadine Horchler wieder ins Weltcupteam. Die auf Rang drei in der IBU-Cup-Gesamtwertung liegende 30jährige kam bereits in Oberhof zum Einsatz und überzeugte dort mit Rang 17 im Sprint.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Herren-Mannschaft unverändert!

Keine Änderungen gegenüber dem Weltcup in Ruhpolding gibt es dagegen bei den deutschen Herren. Neben Benedikt Doll, Erik Lesser, Arnd Peiffer und Simon Schempp bekommen in Antholz nochmals Matthias Bischl und Michael Willeitner die Chance, in letzter Minute auf dem WM-Zug aufzuspringen.

Bei der WM-Generalprobe stehen zunächst die Einzelbewerbe der Damen und Herren auf dem Programm, ehe am Samstag und Sonntag die Massenstart- und Staffelrennen folgen.

DAS DSV-AUFGEBOT

Die Biathlon-Führung hat insgesamt 11 Athletinnen und Athleten für die Rennen in Antholz nominiert.

Damen:
– Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)
– Maren Hammerschmidt (SK Winterberg)
– Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld)
– Vanessa Hinz (SC Schliersee)
– Nadine Horchler (SC Willingen)
– Franziska Preuß (SC Haag) fällt wegen Krankheit aus.

Herren:
– Matthias Bischl (SV Söchering)
– Benedikt Doll (SZ Breitnau)
– Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
– Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
– Simon Schempp (SZ Uhingen)
– Michael Willeitner (Skiclub Berchtesgaden)

AKTUELLE STATEMENTS

Laura Dahlmeier:
„Alles in allem hatten wir eine gute Woche in Ruhpolding. Wir haben zum Weltcup-Auftakt auch die zweite Damen-Staffel der Saison gewonnen, und mit einem Sieg vor heimischem Publikum zu starten, ist schon etwas besonderes. Mit null Fehlern und Platz drei im Sprint war ich auch zufrieden, aber die vier Schießfehler im Verfolger waren zu viel. Das Schießergebnis hatte ich selbst in der Hand, ich habe Fehler gemacht, und das hat mich geärgert. Das wird mir in Antholz und bei der WM nicht noch einmal passieren.
Ich freue mich jetzt auf Antholz. Es ist bekanntlich einer meiner Lieblings-Weltcuporte und dort werden wir sicher wieder schöne Wettkämpfe sehen. Bis dahin ist erst mal Regeneration angesagt.“

Arnd Peiffer:
„Wir möchten in Antholz an unsere Leistungen aus Oberhof und Ruhpolding anknüpfen. Vor allem ist es jetzt wichtig, gesund zu bleiben und einen vernünftigen Abschluss dieses Januars zu finden. Es wird natürlich eine harte Woche in Antholz mit dem Einzel und dem Massenstart. Das heißt, jetzt gilt es, sich erst mal gut zu erholen, damit wir da wieder frisch angreifen können.“

Simon Schempp:
„Ruhpolding war ok, aber es wäre auch mehr drin gewesen, vor allem in der Verfolgung.
Die letzte Woche vor der WM hofft man natürlich, noch mal gute Ergebnisse zu erreichen, um mit genügend Selbstvertrauen in die Vorbereitung für die Weltmeisterschaft zu starten. Ich hoffe, das gelingt mir in Antholz, ich werde dort noch mal richtig reinhauen.“

Wetkampfprogramm Antholz 2017:

DatumStartDistanzDisziplinSieger
24.01.201914:30 Uhr7.5 kmSprint Damen
25.01.201914:30 Uhr10 kmSprint Männer
26.01.201913:30 Uhr10 kmVerfolgung Damen
26.01.201915:30 Uhr12.5 kmVerfolgung Männer
27.01.201912:45 Uhr12.5 kmMassenstart Damen
27.01.201915:30 Uhr15 kmMassenstart Männer

TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP IN ANTHOLZ (ITA)

Die Weltcup-Rennen in Antholz werden im ZDF und von EUROSPORT übertragen.

weitere News

Startplätze für Weltcup und IBU-Cup vergeben

Nach den Ergebnissen der Deutschen Meisterschaft von Altenberg und Oberhof hat der Deutsche Skiverband (DSV) …

Deutsche Meisterschaften 2018: Staffeltitel gehen an Bayern und Thüringen

Zum Abschluß der Deutschen Meisterschaften 2018 standen in der DKB-Arena in Oberhof die Staffelentscheidungen der …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen