//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Vorfreude auf Olympia 2018 in PyeongChang

Lange wurden sie herbeigesehnt, jetzt stehen sie endlich vor der Tür – die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang. Für den ein oder anderen Athleten mögen sie den sportlichen Höhepunkt der Karriere markieren, denn eine Olympische Medaille zu gewinnen steht wohl für die meisten Sportler ganz oben auf der Liste der persönlichen Ziele. Insgesamt werden 88 Nationen bei den Wettkämpfen vertreten sein und um die Titel kämpfen. Im Biathlon werden sicherlich wieder kaum Wege an den erklärten Favoriten Martin Fourcade (Frankreich) und Johannes Thingnes Bø (Norwegen) bei den Männern und Laura Dahlmeier (Deutschland), Kaisa Mäkkeräinen (Finnland) und der Slowakin Anastasia Kuzmina bei den Frauen vorbei führen. Aber auch Darya Domracheva darf nicht vergessen werden. Der 31-jährigen Weißrussin gelang es vor vier Jahren in Sotschi, sich gleich drei Einzelmedaillen zu sichern.

Foto: Viessmann-Werke / Darja Domratschewa
Foto: Viessmann-Werke / Darja Domratschewa

Allgemein ist der erweiterte Favoritenkreis ist in den letzten Monaten deutlich angewachsen. Mit den ein oder anderen Athleten und Athletinnen gehen sicherlich auch heiße Kandidaten auf Überraschungserfolge an den Start. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Olympischen Spiele zu einem „Außenseiter“-Sieg genutzt werden. Gerade im Biathlon kann schließlich alles passieren. Es bleibt auch abzuwarten, wie sich russische Teilnehmer, die nach der Doping-Affäre der letzten Jahre nur unter neutraler Flagge starten dürfen, im Feld behaupten. Einige von ihnen, beispielsweise Superstar Anton Shipulin, kämpfen auch wenige Tage vor dem Start der Spiele noch um eine Starterlaubnis. Ebenso spannend wird die Frage bleiben, wie sich die Verhältnisse der Strecken präsentieren werden, nachdem im letzten Jahr bei der Olympia-Generalprobe an manchen Stellen noch Sand – die Laufstrecke führt über einen Golfplatz – an die Oberfläche gekommen war.

Der deutsche Skiverband schickt neben Laura Dahlmeier noch einige weitere Hoffnungsträger für Medaillen an den olympischen Start. Denise Herrmann, die sich im bisherigen Verlauf der aktuellen Saison bereits einen festen Startplatz im Weltcup erarbeitet hat, gehört mit ihrer läuferischen Dominanz sicherlich auch bei ihrem ersten Großereignis im Biathlon zu denen, die für Überraschungen sorgen kann. Sie freut sich über ihren Einsatz bei Olympia: „Überhaupt Teil der Mannschaft zu sein ist schon sehr gut. In Pyeongchang möchte ich eine Unterstützung in der Staffel sein. Im Sprint hoffe ich, meine besten Schießleistungen abrufen und an meine Erfolge vom Saisonstart anknüpfen zu können.“ Neben Herrmann sind Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Franziska Preuß nominiert. In jeglicher Kombination sind die deutschen Damen auch Favoritinnen für die Staffel.

Aus Herrensicht werden in Pyeongchang Benedikt Doll, Johannes Kühn, Erik Lesser (Silber-Einzelmedaille 2014/Sotschi), Arnd Peiffer, Roman Rees und Simon Schempp die DSV-Mannschaft vertreten. Letzterer kämpfte zuletzt mit akuten Rückenproblemen, die hoffentlich keine Einschränkung für ihn darstellen werden. Er bleibt jedenfalls zuversichtlich: „Momentan geht es meinem Rücken eigentlich ganz gut. Vor allem in den letzten Tagen ist doch einiges vorwärts gegangen und es hat sich in eine positive Richtung entwickelt.“ Es ist ihm, der wie Franziska Preuß in den letzten Monaten viele gesundheitliche Schwierigkeiten bekämpfen musste, zu wünschen, dass für den Saisonhöhepunkt nun endlich alles passt.

Der Zeitplan für Olympia sieht folgendermaßen aus:

– Sa., 10.02.2018, 12:15 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Damen, Sprint 7,5 km
– So., 11.02.2018, 12:15 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Herren, Sprint 10 km
– Mo., 12.02.2018, 11:10 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Damen, Verfolgung 10 km
– Mo., 12.02.2018, 13:00 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Herren, Verfolgung 12,5 km
– Mi., 14.02.2018, 12:05 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Damen, Einzel 15 km
– Do., 15.02.2018, 12:00 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Herren, Einzel 20 km
– Sa., 17.02.2018, 12:15 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Damen, Massenstart 12,5 km
– So., 18.02.2018, 12:15 Uhr (MEZ)/ Uhr (LOC): Herren, Massenstart 15 km
– Di., 20.02.2018, 12:15 Uhr (MEZ)
/ Uhr (LOC): Mixed-Staffel 2×6 km + 2×7,5 km
– Do., 22.02.2018, 12:15 Uhr (MEZ)
/ Uhr (LOC): Damen, Staffel 4×6 km
– Fr., 23.02.2018, 12:15 Uhr (MEZ)
/ Uhr (LOC): Herren, Staffel 4×7,5 km

Wir wünschen dem gesamten Biathlon-„Zirkus“ mit allen Beteiligten eine erfolgreiche Olympiade!

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen