//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 17 August 2018

Verfolgung in Nove Mesto: Anais Chevalier gewinnt vor Wierer und Akimova

Wenige Stunden nach dem Triumph ihres Landsmannes Martin Fourcade brachte die Französin Anais Chevalier den zweiten Tagessieg für das Team Tricolor nach Hause. In einem hochspannenden Rennen siegte die 23-jährige Chevalier mit einem Vorsprung von 9,5 Sekunden vor der Italienerin Dorothea Wierer. Rang 3 ging an die Russin Tatiana Akimova, die nach ihrem Sieg im Sprint zum zweiten Mal in Nove Mesto auf dem Podest landete. Für Chevalier war es der erste Weltcupsieg ihrer Karriere.

Anais Chevalier (FRA) - Foto: Andrei Ivanov
Anais Chevalier (FRA) – Foto: Andrei Ivanov

Zufrieden mit dem Rennen dürfte aus deutscher Sicht Franziska Preuß sein, die sich mit insgesamt zwei Schießfehlern als beste des DSV-Quartetts von Rang 10 auf 6 vorschob.

Für die im Gesamtweltcup führende Garmischerin Laura Dahlmeier lief das Rennen dagegen nicht nach Wunsch. Tatiana Akimova und Anais Chevalier ließen beim ersten Schießen je eine Scheibe stehen. Besser machten es Susan Dunklee, Dorothea Wierer und Laura Dahlmeier, die sich dank fehlerfreier Schießleistung an die Spitze setzen konnten. Beim zweiten Liegendschießen nutzte Dahlmeier die Schwäche ihrer Konkurentinnen, räumte alle fünf Scheiben sicher ab und setzte sich an die Spitze des Feldes. Beim ersten Stehendschießen patzte Dahlmeier dann zweimal. Beim letzten Schießen blieb nochmals eine Scheibe bei Dahlmeier stehen. Im Ziel reichte es für Dahlmeier, die auch auf der Strecke nicht zu den schnellsten gehörte, zum siebten Rang.

Franziska Hildebrand, als fünfzehnte ins Rennen gegangen, arbeitete am Schießstand gewohnt gut und leistete sich nur beim letzten Schießen eine Strafrunde. Als Zehnte kam Hildebrand noch in die Top-Ten.

Miriam Gössner lieferte bis zum letzten Schießen einen ganz starken Wettkampf. Nach zwei Null-Fehler-Einlagen im Liegendschießen und einer Strafrunde beim ersten Stehendschießen hatte sich die 26jährige von Rang 59 auf 31 vorgearbeitet. Beim letzten Schießen verfehlten dann aber alle fünf Scheiben ihr Ziel, weshalb Gössner wieder auf Rang 50 zurückfiel.

weitere News

Fanclubsteckbrief: Andi Birnbacher Fanclub

„Andi Birnbacher Fanclub“ Gründung: 03.April 2004 Mitglieder: Nach Beendigung der sportlichen Karriere von Andi Birnbacher …

Zurich Race-Night 2.0 Bodenmais 2018: Franziska Preuss und Johannes Donhauser siegen!

Bei der diesjährigen Auflage der Zurich Race-Night 2.0 in Bodenmais im Bayerischen Wald standen das …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen