//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 27 März 2017

Vanessa Hinz freut sich auf die neue Saison!

IMG_9228Schliersee (Vanessa-Hinz-Fanclub) – Wenige Tage vor den Deutschen Meisterschaften in Altenberg und Oberhof stellte sich die 24jährige Staffelweltmeisterin von 2015 ihrem eigenen Fanclub’s zum Interview. Vanessa Hinz spricht über ihren Trainingsablauf, neues Material und was die Schlierseerin für Ziele in der kommenden Saison hat!

Hast Du ein neues Gewehr und / oder einen neuen Gewehrschaft?

Vanessa: Nein ich habe mir keinen neuen Schaft anfertigen lassen. Bin mit meinem Gewehr vom Brisi, welches im Jahre 2013 angefertigt wurde, sehr zufrieden. Ich habe lediglich am Griffstück etwas verändert.

Hast Du einen neuen Ausrüster (Ski, Stöcke, Schuhe usw.) oder bleibt alles beim Alten?

Vanessa: Ja, ich habe meine Ausrüster gewechselt. Kommende Saison werde ich Skier und Schuhe von Madshus laufen und die Stöcke von Swix. Am Ende der Saison 2015 / 16 habe ich in der Skihalle Oberhof unterschiedliches Material getestet, um für den kommenden Winter die perfekten Bretter unter mir zu haben.

Hast Du im Taining etwas umgestellt (andere Abläufe, längere / kürzere Umfänge) ?

Vanessa: Ich habe mein Training nicht weiter umgestellt bzw. sind die Trainingspläne relativ gleich zum letzten Jahr geblieben. Wir machen im Frühjahr längere Einheiten um dann Mitte des Jahres intensivere Einheiten durchzuführen. Unser Training zeichnet sich durch Joggen, Skirollern, Mountainbiken, Rennrad fahren, rudern und Krafttraining aus. Zudem liegt meine Leidenschaft beim Schwimmen, welche ich jedes Jahr bei mindestens einem Triathlon auskosten will.

Was sind Deine Ziele für die kommende Saison?

Vanessa: Mein Ziel für dieses Jahr ist ein Podium in einem Weltcuprennen und dass ich am  Ende der Saison bei der Gesamtwertung unter den TOP 15 bin. Um diese Ziele zu erreichen, muss ich natürlich verletzungs- und erkältungsfrei durch die Saison kommen. Zudem habe ich mir vorgenommen, mehr Kontanz bezüglich meiner Lauf- und Schießleistung zu zeigen.

Hast Du dich in diesem Sommer auf einen speziellen Trainingsschwerpunkt konzentriert?

Vanessa: Ich habe keinen speziellen Trainingschwerpunkt weder auf das Schießen noch auf das Laufen gelegt. Beide Disziplinen sind im Biathlon von großer Bedeutung und nur wenn man beide von ihnen hervorragend beherrscht, kann man Erfolge verzeichnen.

Welche Lehrgänge sind außer dem jetzigen in Seefeld im Sommer noch bei Euch geplant?

Vanessa: Während der Saison sind mehrere Lehrgänge geplant. Am Anfang der Trainingsphase hatten wir einen Lehrgang in Ruhpolding und dann in Seefeld. Mitte August werden wir einen Trainingsblock in Martell einlegen. Daraufhin werden wir unsere Lager in Hochfilzen für zwei Wochen aufschlagen und zum Schluß werden wir den Dachstein einen Besuch abstatten.

Wirst Du auf der Straße oft erkannt?

Vanessa: Das kommt immer ein wenig darauf an wo ich unterwegs bin. Zu Hause bei mir am Schliersee oder generell im Landkreis Miesbach werde ich natürlich öfter erkannt. Egal ob beim Shoppen oder im Freibad. Bin ich stattdessen in München oder weiter über die „Grenzen“ hinaus unterwegs, werde ich eher seltener erkannt. Jedoch muss ich sagen, dass es für mich immer wieder erstaunlich ist, wie viele Menschen mich erkennen und im Winter vor dem Fernseher mitfiebern. Das begeistert und motiviert mich zu gleich noch mehr aus mir rauszuholen.

Wieso bist Du zum Zoll gegangen? Was unterscheidet ihn von der Bundeswehr und der Bundespolizei bezüglich Sportförderung?

Vanessa: Ich habe vor 3 Jahren von der Bundeswehr zum Zoll gewechselt. Der Zoll bietet mir die Möglichkeit mich noch profissioneller auf die Winter vorzubereiten statt die Bundeswehr. Wenn man bei der Bundeswehr angestellt ist, muss man jedes Jahr verschiedene Lehrgänge – meist 6 Wochen  – erledigen, welche natürlich die Vorbereitungen für den Winter beeinträchtigen. Ich bin nun sehr froh den Zoll meinen Arbeitgeber zu nennen und habe in Zukunft auch vor mich dort weiterzunbilden.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Vanessa-Hinz-Fanclub für dieses Interview!

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen