//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 3 Juni 2020

Ukrainischer Biathlonverband (FBU) greift bei Dopingsündern hart durch!

Foto: www.fotolia.de

Kiew (Karl-Heinz Merl) – Die Biathlon Federation of Ukraine (FBU) hat auf seiner Homepage mitgeteilt, daß überführte Dopingsünder aus dem ukrainischen Biathlon-Team mit sofortiger Wirkung auf Lebenszeit vom Biathlon-Sport ausgeschlossen werden. Diese Entscheidung trifft auch Sergey Sednew der von der Internationalen Biathlon Union (IBU) zusammen mit dem Russen Alexander Loginow des Dopings überführt wurde. Der 31jährige Sedvew konnte im Januar 2010 in Antholz den einzigen Weltcupsieg seiner Karriere feiern.

Der Präsident der FBU, Vladimir Brynzak gab in einer Presseerklärung bekannt, daß der Verband durch diese Entscheidung darauf hoffe, potentielle Dopingkandidaten beeinflussen zu können und der ehrliche und saubere Biathlonsport dadurch unterstützt wird. Er hofft, daß sich weitere nationale Verbände diesen Sanktionen anschließen.

weitere News

Österreichische Nationalkader für 2020/21 stehen fest

Mehr und mehr Nationen geben in diesen Tagen ihre Mannschaften für die kommende Saison bekannt. …

Neuer Termin für City-Biathlon Wiesbaden

Der diesjährige City-Biathlon von Wiesbaden wird auf Grund der Corona-Pandemie verschoben. Da bis zum 31. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen