//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 25 April 2018

Über Simon Schempp, seine Frühform und das Sahnehäubchen mit Piemontkirsche

Simon Schempp (GER) - Foto: Christian Einecke, www.cepix.de
Simon Schempp (GER) – Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

Ruhpolding (Andreas Raffeiner) – Die Kampfansage des norwegischen Skijägers Emil Hegle Svendsen ist unübersehbar. Mit gestähltem, nacktem Oberkörper kann man ihn auf der sozialen Plattform Facebook begutachten. Außerdem hat der Wikinger im Hinblick auf die bevorstehende Saison viele Interviews gegeben. Mehr oder weniger ist die Kernaussage der Gespräche wohl die Heim-WM in Oslo. Doch auch ein deutscher Biathlet will im neuen Winter auf sich aufmerksam machen und mit Leistungen aufhorchen lassen. Die Rede ist von Simon Schempp, im letzten Jahr Vierter der Gesamtwertung und immerhin noch vor dem besten Norweger platziert.

Die Formkurve des 27-jährigen DSV-Skijägers stimmt. Im letzten Jahr konnte er drei Rennen in Folge gewinnen und kletterte sechs Mal hintereinander auf das Treppchen. Bei den Welttitelkämpfen im ostfinnischen Kontiolahti war die Luft etwas draußen. Bei den Einzelrennen konnte er im Kampf um Edelmetall nicht eingreifen; als Trost gab es die Goldmedaille in der Staffelentscheidung. Dennoch will Schempp auch in der neuen Saison gut laufen und schießen, sehr gute Resultate erzielen. Er geht sogar so weit und behauptet, bereit für die große Kristallkugel zu sein.

Schempp_Simon_3
Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

Der Deutsche hat bis jetzt gut und akribisch gearbeitet. Das Leistungspotential ist da, das Geübte im Sommer dann in der kalten Jahreszeit auf sehr hohem Niveau umzusetzen. Am Schießstand darf man sich keine Schnitzer erlauben, zumal das Weltklassefeld immer enger zusammengerückt ist. Vielleicht schafft der DSV-Athlet neben einem guten Winter just in der Heimat Svendsens das Sahnehäubchen inklusive Piemontkirsche des Jahres an sich zu reißen, was im Biathlonjargon ungefähr gleichzusetzen mit einer weltmeisterlichen Medaille in Oslo wäre. Die Form des siebenfachen Siegers Weltcupentscheidung macht auf jeden Fall Appetit auf mehr.

DSV-Shop_Banner

weitere News

Durchsuchung der IBU-Zentrale

Am Dienstag durchsuchte das österreichische Bundeskriminalamt die Geschäftsräume der Internationalen Biathlonunion in Salzburg. Ein Grund …

Umstrukturierung des deutschen Trainerteams bekanntgegeben

Nach der Cheftrainer-Klausur des Deutschen Skiverbandes in Bad Hindelang hat die Sportführung des DSV heute …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen