//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 16 November 2018

Tschechiens Mixedstaffel holt Gold in Kontiolahti

Weltmeister 2015 in der Mixedstaffel: Tschechien – Foto: Andrei Ivanov

Kontiolahti (Karl-Heinz Merl) – Nach Bronze in Nove Mesto 2013 und Silber bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi gewinnt die Mixedstaffel Tschechiens die erste Goldmedaille bei der Biathlon-Weltmeisterschaft im finnischen Kontiolahti. In einem spannenden Rennen reichte es für den enthronten Weltmeister und Olympiasieger Norwegen, für die Tiril Eckhoff eine Strafrunde laufen mußte, nur zu Bornze. Silber ging an Frankreich mit Superstar Martin Fourcade als Schlußläufer.

Silber: Frankreich – Foto: Andrei Ivanov
Bronze: Norwegen – Foto: Andrei Ivanov

Rang vier ging überraschend an das Quartett von Weißrussland. Yuryi Liadov (BLR) und Ondrej Moravec (CZE) gingen zeitgleich ins letzte und entscheidende Stehendschießen. Der Weißrusse vergab aber nach drei Nachladern die Chance auf eine mögliche Medaille.

Das ÖSV-Team in der Besetzung Lisa Theresa Hauser, Katharina Innerhofer, Sven Grossegger und Simon Eder landete nach einer ausgezeichneten Leistung auf dem fünften Platz und sorgte damit für das bisher beste Ergebnis einer österreichischen Mixed-Staffel. Grundstein für dieses Topergebnis war die zweitbeste Schießleistung im gesamten Feld mit lediglich drei Nachladern.

Daniel Böhm schickt Benedikt Doll auf die Reise! – Foto: Andrei Ivanov

Veronika Vitkova, Gabriela Soukalova, Michal Slesingr und Schlußläufer Ondrej Moravec, der am Ende die tschechische Fahne ins Ziel tragen durfte, lagen von Beginn des Rennens an in der Spitzengruppe und so ging das erste Gold bei der WM 2015 verdient nach Tschechien.

Deutsche Staffel auf Rang 6!

War doch im Vorfeld des Rennens die Staffelaufstellung etwas in die Kritik geraten, so sorgten Luise Kummer, Franziska Preuß, Daniel Böhm und Schlußläufer Benedikt Doll doch noch für ein kleines Happy End. Mit einem Rückstand von 1:22,80 Min. bei insgesamt sechs Nachladern kam das DSV-Quartett auf den sechsten Rang. Startläuferin Luise Kummer, die jeweils eine Nachladepartone bei ihren beiden Schießen benötigte, kämpfte sich durch den tiefen Schnee in der Loipe und übergab als 16. mit einem Rückstand von über einer Minute an Franzy Preuß. Nach einem schnellen und fehlerfreien Liegendschießen benötigt Preuß einen Nachlader im Stehendanschlag und schickte als neunte Daniel Böhm auf die Reise durch Finnlands Wälder. Böhm versuchte daß Beste aus der nicht gerade guten Ausgangslage zu machen. Doch gleich beim ersten Schießen kommt auch noch Pech dazu, als sich das Gewehr in der Startnummer verhakt und somit weitere wertvolle Sekunden v0rloren gehen. Doch Böhm läßt sich nicht aus der Ruhe bringen und übergibt auf Rang neun an Schlußläufer Benedikt Doll. Der Schwarzwälder bleibt beim Liegendschießen ohne Fehler und kämpft sich weiter nach vorne. Im Stehendanschlag muß Doll einmal nachladen, kann aber auf den letzten 2,5 km seinen sechsten Rang gegen den Italiener Lukas Hofer verteidigen.

Das DSV-Ergebnis lässt einen etwas ratlos zurück. War es nun richtig, dass die verantwortlichen Trainer heute noch ihre besten Athleten geschont haben? Mark Kirchner, der für die Herren die Verantwortung trägt, kann dies sicher bejahen. Daniel Böhm und Benedikt Doll haben ihre Sache gut gemacht und Zeit gegenüber der starken Konkurrenz aufgeholt. So ist der sechste Platz am Ende zwar nicht wirklich gut, aber die Blamage blieb aus.

Foto: Andrei Ivanvo

 

weitere News

IBU gibt Neuerungen für die Saison 2018/2019 bekannt

In der kommenden Saison 2018/2019 erwarten die Biathlon-Fans einige Neuerungen: Zum ersten Mal wird es …

Goldener Ski 2018: Laura Dahlmeier und Arnd Peiffer ausgezeichnet!

Seit seiner Gründung zeichnet der Deutsche Skiverband (DSV) jedes Jahr herausragende Leistungen der vergangenen Saison …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen