//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 November 2018

Teufelskerl Simon Schempp gewinnt spannende Verfolgung und wird zum „König von Antholz“

Simon Schempp gewinnt im Zielsprint! – Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

Antholz (Karl-Heinz Merl) – Simon Schempp konnte in Antholz (ITA) seinen dritten Weltcupsieg in Serie feiern. Zwei Tage nach seinem Sieg im Sprint in der Höhe von Antholz gewann der 26jährige Wahl-Rupoldinger auch das Verfolgungsrennen über 12,5 km in einer Gesamtzeit von 31:27,90 Min. vor dem Österreicher Simon Eder und dem Russen Evgeniy Garanichev. Vierter wurde Ole Einar Bjoerndalen. Der Norweger, der in wenigen Tagen seinen 41. Geburtstag feiert, mußte im Zielsprint seine Kontrahenten ziehen lassen.

In einem dramatischen Endspurt, wie schon vor Wochenfrist beim Massenstart in Ruhpolding, hatte der Uhinger nach insgesamt zwei Schießfehlern mit einem Vorsprung von +0,1 Sekunden die Skispitze vor dem Österreicher Eder. Für Schempp war es der dritte Sieg in Folge, der fünfte in seiner Karriere. Schempp konnte mit diesem Erfolg in Antholz als erster Biathlet einen Doppel-Sieg in zwei Jahren in Folge an einem Wettkampfort feiern. Das gab es in der Geschichte des Biathlon-Weltcup’s noch nie.

Mit seiner Siegesserie rückt Simon Schempp immer näher an den Weltcup-Gesamtführenden Martin Fourcade heran. Der Franzose verbesserte sich durch ein fehlerfreies Schießen von Startplatz 29 noch auf Rang 5, dennoch schmilzt nun sein Vorsprung im Weltcup gegenüber Schempp auf 23 Punkte (572 : 549). Schempp zog nach diesem Sieg am Russen Anton Shipulin vorbei und hat nun Rang 2 übernommen.

Überzeugende deutsche Mannschaftsleistung!

Nach Simon Schempp platzierte sich Erik Lesser als zweitbester DSV-Skijäger auf Rang sechs. Der Frankenhainer zeigte am Schießstand eine souveräne Leistung und traf alle 20 Scheiben. Auch Arnd Peiffer landete noch in den Top Ten. Mit einer Minute Rückstand und nur ein Fehler beim Schießen kam er auf  Rang 10. Einen großen Sprung nach vorne im Klassement machte auch Daniel Böhm. Von Startplatz 30 kämpfte sich Böhm bis auf Rang 12 vor. Andreas Birnbacher kam auf Rang 19 und Benedikt Doll wurde noch guter 23.

Offizielle Ergebnisliste Verfolgung Herren

Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

weitere News

IBU gibt Neuerungen für die Saison 2018/2019 bekannt

In der kommenden Saison 2018/2019 erwarten die Biathlon-Fans einige Neuerungen: Zum ersten Mal wird es …

Goldener Ski 2018: Laura Dahlmeier und Arnd Peiffer ausgezeichnet!

Seit seiner Gründung zeichnet der Deutsche Skiverband (DSV) jedes Jahr herausragende Leistungen der vergangenen Saison …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen