//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 21 November 2019

Teja Gregorin für zwei Jahre gesperrt

Die slowenische Biathletin Teja Gregorin wurde von der Internationalen Biathlon-Union für zwei Jahre gesperrt. Sie wurde des Dopings bei den Olympischen Winterspielen von Vancouver 2010 überführt. Während der Wettkämpfe hatte sie das Wachstumshormon GHRP-2-M2 im Blut, das bei weiteren Untersuchungen im vergangenen Herbst nachgewiesen wurden. Daraufhin suspendierte die IBU Teja Gregorin. Die Ergebnisse von Vancouver wurden vom IOC bereits Ende des vergangenen Jahres gestrichen, ebenso alle Ergebnisse, die sie zwei Jahre nach den Olympischen Spielen 2010 erzielte. Nun hat die IBU die Slowenin rückwirkend vom 4. Oktober 2017 für zwei Jahre gesperrt. Der Anti-Doping-Anhörungsausschuss des Biathlon-Weltverbandes bestätigte den Verstoß gegen die Richtlinien. Teja Gregorin kann die Entscheidung innerhalb von 21 Tagen beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) anfechten.

Teja Gregorin (SLO) – Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

weitere News

Drei Tiroler holen sich bei den Wikingern Feinschliff für Saisonstart

Zimmer 60111 im norwegischen Trysil rennt der Schmäh: Seit diesem Frühjahr teilen sich Youngster Felix …

Magdalena Neuner und Laura Dahlmeier sind ab sofort „Legenden des Sports“

Deutschlands erfolgreichste Biathletinnen wurden auf dem 36. Sportpresseball in der Alten Oper in Frankfurt am …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen