//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 17 November 2018

Sprint der Herren in Ruhpolding: Dreifach-Erfolg für die Norweger

Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de
Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Ruhpolding (Selina Juliana Sauskojus) – Im ersten Sprint des neuen Jahres galt es für die deutschen Starter ihren Heimvorteil zu nutzen und möglichst gute Voraussetzungen für die kommende Verfolgung zu schaffen. Dies war gegen die bärenstarken Konkurrenz nicht einfach, vor allem die Norweger konnten nach der Weihnachtspause glänzen – Johannes Thingnes Boe konnte als Sieger die besten Voraussetzungen schaffen, dicht gefolgt von seinem Bruder Tarjei und Emil Hegle Svendsen. Bester Deutscher wurde Andreas Birnbacher auf Rang 9.

Es ist kein Jahresauftakt nach Maß. Zuerst musste der Weltcup von Oberhof nach Ruhpolding geholt werden – Grund: Schneemangel. Noch dazu fällt in diesem Sprint der beste Athlet des deutschen Teams aus. Eine Erkältung machte Simon Schempp einen Strich durch die Rechnung, die Aufholjagd auf Martin Fourcade muss warten. Nichtsdestotrotz starteten fünf andere, äußerst hoffnungsvolle, Athleten für das deutsche Team: Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Daniel Böhm, Erik Lesser und Lokalmatador Andreas Birnbacher hatten heute die Stimmung für zahlreiche Zuschauer vor Ort hochzuhalten.

Andreas Birnbacher (GER) - Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de
Andreas Birnbacher (GER) – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Benedikt Doll eröffnete den Wettkampf für das deutsche Team. Mit einer sehr guten Eingangszeit kam er zum ersten Schießen. Dort erlaubt er sich allerdings einen Fehler, musste einmal in die Runde. Beim zweiten Schießen wollte Doll anscheinend überhaupt nichts gelingen. Vier Strafrunden erschoß er sich und kam als achtzehnter auf die Runde zurück. Mit Rang 61 gelang es leider nicht sich für die morgige Verfolgung zu qualifizieren.

Andreas Birnbacher kam fehlerfrei durchs erste Schießen und ging als Fünfter auf die zweite Runde. Beim Stehendschießen wollte eine Scheibe nicht umfallen und Birnbacher musste in der Runde kreiseln. An Position vier ging er auf seine letzte Runde. Im Ziel wurde es für ihn der neunte Rang, die beste Platzierung eines deutschen Starters.

Arnd Peiffers Wettkampf das Schießen betreffend war beinahe eine Blaupause von Andreas Birnbachers Schießen. Das Liegendschießen gelang ihm fehlerfrei, beim Stehendschießen patzte er einmal und ging als Achter auf die letzte Runde. Als Elfter verpasste er am Ende nur knapp die Top Ten.

Erik Lesser startete ebenfalls fehlerfrei in den Wettkampf, läuferisch lag er allerdings schon zwanzig Sekunden hinter den Führenden zurück. Dies bedeutete vorläufig Rang 24. Das Stehendschießen wollte, wie auch bei seinen Kollegen, nicht fehlerfrei gelingen. Auch Lesser musste einmal in die Runde. Auf Position 33 ging er zurück in die auf die Strecke. Schlussendlich gelang ihm nur Rang 41.

Daniel Böhm geriet schon beim ersten Schießen ins Hintertreffen. Mit einem Fehler kehrte er als Fünfzigster auf die Strecke zurück. Das Stehendschießen gelang ihm jedoch sehr schnell und fehlerfrei. Auf Position 32 ging es für ihn auf die letzte Runde. Er schloss den Wettbewerb auf Platz 48 ab.

Die Verfolgung für morgen verspricht in jedem Fall spannend zu werden. Trotz relativ großen Abständen ist für die deutschen Athleten noch viel drin. Andreas Birnbacher wird mit 45 Sekunden Abstand starten, Arnd Peiffer mit 55 Sekunden. Für Erik Lesser gilt es 1:39 gutzumachen, für Daniel Böhm 1:48. Benedikt Doll konnte sich nicht für die Verfolgung qualifizieren.

Die Verfolgung wird morgen um 12.45 Uhr stattfinden. Heute gehen um 14.30 Uhr noch die Damen an den Start in ihrem ersten Sprint des Jahres.

weitere News

Oberhof will mehr Komfort für die Fans schaffen

Seit Mitte August läuft der Vorverkauf für den Biathlon-Weltcup in Oberhof vom 10. bis 13. …

Startplätze für Weltcup und IBU-Cup vergeben

Nach den Ergebnissen der Deutschen Meisterschaft von Altenberg und Oberhof hat der Deutsche Skiverband (DSV) …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen