//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 22 September 2018

Sophie Boilley aus Frankreich beendet Karriere

Sophie Boilley (FRA) – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

La Féclaz (Karl-Heinz Merl) – Ihren Rückzug aus dem aktiven Biathlonsport gab die Französin Sophie Boilley bekannt.  Im Alter von erst 25 Jahre beschloß Boilley, ihre Ski und das Gewehr in die Ecke zu stellen und zu neuen Ufern aufzubrechen.

Im Weltcup debütierte Boilley 2008 in Hochfilzen und wurde 58. des Einzels und 50. im Sprintrennen. In den weiteren Jahren folgten Platzierungen jenseits der besten 30. Zum Auftakt des Weltcups 2010/2011 wurde Boilley in Östersund 30. im Einzel und gewann damit ihre ersten Weltcup-Punkte. Ihre besten beiden Einzel-Platzierungen schaffte die Französin mit Rang 7 in der Verfolgung von Antholz im Jahre 2013 und als 10. in der Verfolgung im Dezember 2014 in Östersund. Zudem gewann Boilley zwei Mal die Silbermedaille mit der französischen Damenstaffel bei den Weltmeisterschaften 2011 in Khanty-Mansijsk und Ruhpolding 2012.

Sophie Boilley bestritt ihre ersten internationalen Junioren-Europacup-Rennen 2006 in Obertilliach. 2007 und 2008 erreichte sie vier Podiumsplatzierungen, ein Rennen im heimischen Haute Maurienne gewann sie. Ihre erste Junioren-Weltmeisterschaft lief Billey 2008 in Ruhpolding und war dabei sehr erfolgreich. Im Einzel wurde sie Sechste, im Sprint Fünfte, Vierte mit der Staffel und gewann in der Verfolgung hinter Janin Hammerschmidt die Silbermedaille. Auch die Junioren-WM 2009 in Canmore brachte erneut Erfolge. Im Einzel wurde sie nur 24., die restlichen drei Rennen beendete sie auf einstelligen Rängen: Vierte im Staffelrennen, Bronzemedaillengewinnerin im Sprint und Siebte in der Verfolgung. 2010 gewann sie in Torsby hinter Maren Hammerschmidt Silber im Sprint, im Verfolgungsrennen gewann sie den Titel.

Sophie Boilley galt als eines der hoffnungsvollsten Talente im franzöisischen Damen-Biathlon.

Wir wünschen Sophie Boilley für die Zukunft und der bevorstehenden Hochzeit mit Langläufer Damien Ambrosetti, die für diesen Sommer geplant ist, alles Gute.

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen