//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 23 September 2019

Sommer-WM 2019: Gold für Martin Otcenas und Yan Zhang in der Verfolgung

Foto: Andrei Ivanov

Zum Abschluß der diesjährigen IBU-Sommer-Biathlon-Weltmeisterschaften standen die Verfolgungsrennen auf dem Programm.

Bei den Herren gewann in 25:12,8 Min. der 32jährige Slowake Martin Otcenas, der am Schießstand fehlerfrei blieb und sich von Startplatz 22 aus bis ganz nach oben auf das Podest kämpfte. Der Russe Eduard Latypov gewann mit fünf Fehlern die Silbermedaille mit 9,9 Sekunden Rückstand. Die Bronzemedaille ging mit sechs Strafrunden und 14,9 Sekunden Rückstand an den Slowenen Klemen Bauer.

Chinesin Zhang gewinnt die Goldmedaille bei der Verfolgung der Frauen

Yan Zhang auch China gewann zum Abschluß der Wettbewerbe in Raubichi die Goldmedaille in der Verfolgung der Damen mit nur einer Strafrunde in einer Zeit von 22:40,9 Min. Die Silbermedaille ging an die Russin Tamara Voronina, ebenfalls mit einem Fehler und einem Rückstand von 7,6 Sekunden. Die Ukrainerin Vita Semerenko gewann mit zwei Schießfehlern mit einem Rückstand von 9,5 Sekunden die Bronzemedaille.

Foto: Andrei Ivanov

Dzmitry Lazouski und Yuanmeng Chu gewinnen auch Verfolgung der Junioren

Einen Tag nach ihren Siegen im Sprint der Junioren gewinnen der Weißrusse Dzmitry Lazouski und die Chinesin Yuanmeng Chu auch die Verfolgungsrennen der Junioren. Lazouski sicherte sich trotz fünf Strafrunden Dank einer überzeugenden Laufleistung vor heimischem Publikum mit 26:04,2 Min. die Goldmedaille vor seinem Teamkollegen Mikita Labastau, der mit drei Schießfehlern und einem Rückstand von 19,8 Sek. die Silbermedaille gewann. Der Russe Igor wurde mit zwei Schießfehlern und einem Rückstand von 29,1 Sek. Bronzemedaillengewinner.

Bei den Juniorinnen siegte – wie schon im Sprint – die Chinesin Chu. Der 19-jährige aufstrebende chinesische Star überquerte nach nur einer Strafrunde nach 26:04,2 Min. als Erste die Ziellinie. 11,7 Sekunden hinter ihr gewann Anastasiia Goreeva aus Russland mit drei Fehlern die Silbermedaille. Die Bronzemedaille ging an die Ukrainerin Anna Kryvonos.

weitere News

Laura Dahlmeier macht Trainerschein

Laura Dahlmeier hat ihre Karriere als Biathletin beendet. Ganz ohne Biathlonsport geht es für die …

Björndalen und Domracheva trainieren chinesisches Biathlonteam

Ole Einar Björndalen und Darja Domracheva kehren zum Biathlonsport zurück. Die Beiden werden das chinesische …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen