//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 17 Oktober 2018

Sommer-WM 2016: Kaisa Mäkäräinen gewinnt Gold mit Finnlands Mixedstaffel!

Foto: Detlef Eckert
Foto: Detlef Eckert

Otepää (Karl-Heinz Merl) – Die ersten beiden Entscheidungen bei den Sommerbiathlon-WM 2016 in Otepää (Estland) sind gefallen.

In der Mixedstaffel ging die Goldmedaille an Finnland. In einer Gesamtzeit von 1:15,38 Std. setzten sich angeführt von Mari Laukannen, Kaisa Mäkäräinen, Tuomas Gronman und Olli Hiidensalo die zum Favoritenkreis zählenden Finnen ohne Strafrunde mit insgesamt 11 Nachladern durch. Der zweite Rang und damit die Silbermedaille ging an das ebenfalls weltcuperfahrende Quartett aus der Ukraine. Yuliia Dzhima, Olena Pidrushna, Serge Semenov und Dmytro Pidruchnyi lagen im Ziel 1:08,30 Min. hinter dem Sieger Finnland. Die Bronzemedaille ging an Polen, die mit Magdalena Gwizdon und Monika Hojnisz zwei Damen in ihrer Staffel hatten, die schon im Weltcup Erfolge feiern konnten.

Rang vier belegte die Mixedstaffel des Gastgebers Estland, vor der Slowakai (5.), Kasachstan (6.), Korea (8.) und der Tschechieschen Republik als neunter. Die zum Favoritenkreis zählende russische Mixedstaffel und Titelverteidiger von 2015 in Cheile Gradistei, kam nur auf einen enttäuschenden zehnten Rang.

Deutsche Mixedstaffel abgeschlagen auf Rang 14!

Nichts mit dem Ausgang des Rennens zu tun hatte dagegen die junge deutsche Mixedstaffel. Annika Schlegel, Grit Otto, Paul Böttner und Schlußläufer Peter Hoffmann kamen mit einem Rückstand von über 15 Minuten als 14. ins Ziel.

Foto: Detlef Eckert
Foto: Detlef Eckert

Junioren-Titel geht nach Tschechien!

Eröffnet wurde die Sommer-WM mit der Junior-Mixed-Staffel. Den Wettbewerb über 2 x 6 km und 2 x 7,5 km gewann das tschechische Quartett Anna Tkadlecová, Marketa Davidova, Ondrej Hosek und Jan Burin. Für die Tschechische Republik ist es die zweite Junioren-Goldmedaille in der Mixedstaffel nach 2014. Darüber hinaus erreichten die Tschechen zum fünften Mal in Folge das Podest seit der Einführung der Junioren-Wettbewerbe im Jahre 2012.

Silber ging an Titelverteidiger Ukraine. Anastasiya Merkushyna, Anna Kryvonos, Oleksander Moriev und Anton Dudchenko hatten im Ziel einen Rückstand von 2:27,10 Min. auf Tschechien.

Spannend war der Kampf um die Bronzemedaille zwischen Finnland und Russland. Finnlands Teemu Huhtala rettete überraschend den dritten Rang mit einem Vorsprung von nur einer einzigen Sekunden vor seinem russischen Schlußläufer Dmitrii Shamaev ins Ziel.

Fünfter wurde die Mixedstaffel aus Polen, vor Kasachstan (6.), Weißrussland (7.), Gastgeber Estland (8.), Litauen (9.) und Rumänen (10.)

Im Junioren-Wettbewerb keine Staffel des Deutschen Skiverbandes am Start!

weitere News

Deutsche Meisterschaften 2018: Staffeltitel gehen an Bayern und Thüringen

Zum Abschluß der Deutschen Meisterschaften 2018 standen in der DKB-Arena in Oberhof die Staffelentscheidungen der …

Karolin Horchler holt erneuten DM-Titel – Sieg für Philipp Horn

Bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhof ging heute das erste Biathlon-Rennen über die Bühne. Gestartet …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen