//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 21 Februar 2018

Simon Schempp und Dorothea Wierer in Sjusjøen nicht zu stoppen

Simon Schempp - Foto: Andrei Ivanov
Simon Schempp – Foto: Andrei Ivanov

Sjusjøen (Andreas Raffeiner) – Im norwegischen Sjusjøen fanden die ersten Testrennen der Saison statt. Insgesamt waren 119 Skijäger am Start. Am Ende hatte der Deutsche Simon Schempp beim Sprint über 10 km in einer Zeit von 24.12 Minuten die Nase vorn. Der DSV-Biathlet schoss nur einmal am Schießstand daneben und ließ den Hausherrn Tarjej Bøe (+13,7/2) hinter sich. Hinter dem Wikinger klassierten sich die Gebrüder Simon (+32,6/1) und Martin Fourcade (+36,6/3) auf den Positionen drei und vier.

Weil wir gerade von Brüdern geschrieben haben, landete Tarjejs Bruder Johannes Thinges Bøe (+1.03,7/+3) auf Platz sechs. Er vergab eine bessere Platzierung durch drei Fehler beim Liegendschießen. Beim Stehendschießen blieb er indessen fehlerfrei. Noch vor Johannes Thinges landete Schempps Teamkollege Benedikt Doll (+40,3/2), der guter Fünfter wurde. Die anderen Deutschen landeten im abgeschlagenen Feld. Arnd Peiffer (28.; +1.44,8/3) landete fünf Positionen vor Erik Lesser (33.;+1.58,1/2). Der Südtiroler Dominik Windisch (62.; +2.55,9/6) ballerte pro Schießstand gleich dreimal daneben. Daniel Böhm, ein weiterer DSV-Starter wurde nur 70.  Am morgigen Sonntag erfolgt der Massenstart.

Maren Hammerschmidt - Foto: Viessmann/Rolf Kosecki
Maren Hammerschmidt – Foto: Viessmann/Rolf Kosecki

Maren Hammerschmidt überraschte mi Rang 3 – Dorothea Wierer gewinnt!

Bei den Damen siegte die Südtirolerin Dorothea Wierer in einer Zeit von 21.56 Minuten. Sie blieb an beiden Schießständen ohne Fehler. Die Pustertalerin lag am Ende nur 3,1 Sekunden vor der Norwegerin Tiril Eckhoff, die sich beim ersten Schießstand eine Fahrkarte leistete. Beste DSV-Athletin wurde Maren Hammerschmidt, die fast 15 Sekunden Rückstand auf die Gewinnerin hatte. Trotzdem kann sie zufrieden sein, denn sie blieb auch ohne Fehler am Schießstand. Hinter der Ukrainerin Olga Abramova (+16,7/1) landete Franziska Preuß als zweitbeste Deutsche (+21,7/1) auf Rang fünf.

Die anderen DSV-Starterinnen enttäuschten und landeten außerhalb der besten Zehn. Vanessa Hinz ballerte pro Schießstand einmal daneben und hatte fast eineinhalb Minuten Rückstand auf die siegreiche Südtirolerin. Am Ende schaute der 14. Platz heraus. Miriam Gössner (+1.46,8) schoss bei jedem zweiten Schuss nicht ins Schwarze und musste mit dem 27. Rang zufrieden sein. Sie klassierte sich zwei Positionen vor ihrer Teamkollegin Luise Kummer, die zwanzig Sekunden nach ihr ins Ziel kam, jedoch nur zwei Fahrkarten vergab. Gar nicht zufrieden war die Südtirolerin Karin Oberhofer, die am Schießstand genauso schwach wie Gössner war und in der Loipe noch einmal um eine Minute langsamer war. Der 43. Rang war sicherlich nicht das Gelbe vom Ei, es blieb ihr nur eine herzliche Umarmung der erfolgreichen Teamkollegin. Auch die Frauen bestreiten mrgen den Massenstart. Hoffentlich wird das Resultat aus DSV-Sicht besser.

Wer sich dann endgültig für die drei weiteren Plätze neben den bereits fest nominierten Franziska Preuss, Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier qualifiziert und wer im IBU-Cup dann an den Start geht, das wird nach dem anschließenden Massenstart durch die Trainer entschieden.

DSV-Shop_Banner

weitere News

Zweites Olympia-Gold für Dahlmeier – Deutsche Mannschaft erneut stark

Was sind das für goldene Tage für Biathletin Laura Dahlmeier! Da gewann sie erst am …

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen