//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 23 April 2018

Russland vergibt Sieg knapp vor dem Ziel an Norwegen – Deutsche Staffel wird Dritte

Elisa Hazeldine (Ruhpolding) – Perfekte Bedingungen begrüßten die Biathleten heute zum Staffelwettbewerb in der Chiemgau Arena in Ruhpolding. Erik Lesser ging als Startläufer für die deutsche Staffel in die erste Runde, hielt sich bis zum ersten Schießen auf Platz 1 und konnte diesen auch nach fünf Treffern ins Schwarze verteidigen. Mitfavorit Frankreich, mit ihrem Startläufer Simon Fourcade, wurde schon beim ersten Schießen an das Ende des Teilnehmerfeldes durchgereicht. Auch Erik Lesser, welcher inzwischen auf der Runde von Lukas Hofer überholt wurde, brauchte im Stehendschießen alle Nachlader und muss dennoch in die Strafrunde. Italien, Norwegen und Tschechien hießen die ersten drei Nationen, die nun in Richtung ersten Wechsel gingen.

Foto: Andrei Ivanov

Nach dem Wechsel von Erik Lesser auf Benedikt Doll lag das deutsche Team auf Platz 15 mit einem Rückstand von 53 Sekunden. Im Liegendschießen schaffte Doll eine fehlerfreie Schießleistung und sicherte Deutschland vorerst den elften Platz. Als Führender kam Dominik Windisch zum zweiten Schießen, musste allerdings in die Strafrunde. Benedikt Doll verhinderte mit Hilfe aller Nachlader die Strafrunde und ging mit einem Rückstand von einer Minute in Richtung Arnd Peiffer. Mit einer unglaublich starken Laufleistung schafft es Doll dennoch, Peiffer einen sechsten Platz und einen Rückstand von 44 Sekunden mit auf die nächste Runde zu geben.

Arnd Peiffer traf im ersten Schießen alle Scheiben, im Stehendanschlag benötigte er zwei Nachlader. Damit rückte er das deutsche Team in Richtung Podest. Auf Platz zwei mit einem Rückstand von 44 Sekunden ging es zum letzten Wechsel, dort wartet bereits Simon Schempp, welcher sich zwar vom Norweger Emil Hegle Svendsen überholen lassen musste, aber Platz drei für sich behaupten konnte. Beim Stehendschießen dann die Möglichkeit für den deutschen Athleten, doch noch nach ganz vorne zu kommen. Schempp konnte allerdings den letzten Schuss nicht ins Schwarze bringen und musste den Norweger an sich vorbeiziehen lassen. Zirka 100 Meter vor dem Ziel packte dieser dann sogar noch den Russen Babikov und war hinter der Ziellinie der strahlende Sieger, zusammen mit seinen drei Teamkollegen. Das russische Team sicherte sich Platz zwei (+5.1 sek) und die deutschen Männer (+23.5 sek) erreichen im ersten Staffelrennen im Jahr 2017 den dritten Rang. Die Staffel aus der Ukraine fährt mit einem Rückstand von 28 Sekunden auf Platz 4 gefolgt vom Team aus Tschechien (+32.6 sek) und den Schweden (1:09.9 min).

Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Umstrukturierung des deutschen Trainerteams bekanntgegeben

Nach der Cheftrainer-Klausur des Deutschen Skiverbandes in Bad Hindelang hat die Sportführung des DSV heute …

Emil Hegle Svendsen beendet seine Karriere

Nach Ole Einar Björndalen verliert die norwegische Biathlonmannschaft einen weiteren Star. Auch Emil Hegle Svendsen …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen