//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 19 September 2018

Russland gewinnt Herrenstaffel am Holmenkollen im Zielsprint gegen Deutschland!

Foto: Andrei Ivanvo

Oslo (Karl-Heinz Merl) – Deutschlands Biathlon-Herren schrammten wieder einmal denkbar knapp am ersten Weltcupsieg in der Staffel seit mehr als vier Jahren vorbei. Am Ende fehlten Simon Schempp ganze zwei Hundertstel Sekunden zum Triumph. Wie schon so oft bei den letzten Entscheidungen, hatte auch dieses Mal der Russe Anton Shipulin wieder die Skispitze vorne und gewann in einem spannenden Rennen trotz einer Strafrunde das letzte Staffelrennen im Weltcup 2014/15 in einer Gesamtzeit von 1:16:16,60 Std. Für Russland ist es bereits der dritte Staffelsieg in dieser Saison. Damit gehen Evgeniy Garanichev, Maxim Tsvetkov, Dmitry Malyshko und Anton Shipulin, der als Schlußläufer wieder ein grandioses Rennen zeigte, als der große Favorit auf den WM-Titel nach Finnland.

Österreichs Biathlon-Herren durften sich über Rang drei und damit über den ersten Staffel-Podestplatz in dieser Saison freuen. Das ÖSV-Quartett Daniel Mesotitsch, Simon Eder, Sven Grossegger und Dominik Landertinger musste sich beim letzten Weltcuprennen vor der WM nur den Mannschaften aus Russland und Deutschland geschlagen geben. Mit insgesamt sechs Nachladern lag das ÖSV-Team am Ende 50,9 Sekunden hinter dem russischen Quartett.

Rang vier belegte das Quartett aus Tschechien (+1:29,10 Min.). Für eine Überraschung sorgte die Staffel Kanadas, die als Fünfte (+1:35,80 Min). noch vor dem Mitfavoriten Frankreich (6./+1:42,80 Min.) ins Ziel kam.

Deutsche Herren mit starker Leistung!

Wie schon im Sprint, zeigten die DSV-Herren eine starke Mannschaftsleistung. Startläufer Erik Lesser kam in beiden Schießen ohne Nachlader aus und setzte sich an die Spitze des Feldes. Der Frankenhainer übergibt als Führender an Andreas Birnbacher. Inzwischen kam es an der Spitze zum Zusammenschluß von sechs Läufern, bei denen der Schlechinger locker mithalten konnte. Nach einem problemlosen Liegendschießen benötigte Birnbacher einen Nachlader im Stehendschießen. Auf der Schlußrunde konnte er jedoch schnell wieder zum Führungsquartett aufschließen und übergab als Zweiter an Arnd Peiffer. Der Sprintsieger vom Vortag konnte mit der letzten Nachladepatrone im Liegendschießen die drohende Strafrunde vermeiden. Doch auch die Konkurrenten blieben nicht ohne Fehler und so ging Peiffer als Dritter zurück auf die 2,5-km-Schleife. Peiffer räumte souverän alle fünf Scheiben im Stehendschießen ab und setzte sich an die Spitze des Feldes. Mit guten Vorsprung übergibt Peiffer an Schlußläufer Simon Schempp. Der zweite im Gesamtweltcup konnte seinen Vorsprung weiter ausbauen und ging trotz eines Nachladers im Liegendanschlag in Führung liegend zurück auf die Strecke. Anton Shipulin konnte sich mit einer Schnellfeuereinlage etwas näher an Schempp heranschieben. Während Schempp beim entscheidenden letzten Schießen wieder einen Nachlader benötigte, traf Shipulin alle fünf Scheiben im ersten Anlauf. Beide gingen zusammen auf die letzten 2,5 km. Während Shipulin die Führungsarbeit machte, belauerte Schempp seinen Konkurrenten und beim letzten Anstieg setzte er dann die entscheidende Attacke. Aber Shipulin ließ nicht locker und so kam es, wie schon bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi, zum Zielsprint. Auf den letzten Metern konnte sich der Russe entscheidend an Schempp vorbei schieben und gewann hauchdünn das Rennen.

Die deutschen Herren müssen weiter auf den ersten Staffelsieg seit 2011 warten. Zum dritten Mal in Folge reicht es nur zum zweiten Platz.

 

 

 

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen