//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 28 Oktober 2020

Rücktritt von Mario Dolder

Mario Dolder beendet seine Karriere – Foto: Swiss Ski

Der Biathlet Mario Dolder hat sich dazu entschieden, per Ende Saison 2019/20 vom Spitzensport zurückzutreten. Der 29-jährige Oberbaselbieter ist bereits seit zwölf Jahren Teil des Schweizer Biathlon-Kaders, war insgesamt an sieben Weltmeisterschaften der Elite am Start und nahm 2018 an den Olympischen Spielen in Pyeongchang teil.

Mit einem 6. Rang in Östersund erreichte der B-Kader-Athlet 2017 seine Karrierebestleistung im Weltcup. Dolder ist mehrfacher Schweizer Junioren-Meister und schaffte 2009 an den Junioren-Weltmeisterschaften in Canmore im Sprint als Dritter den Sprung auf das Podest. Dolders letzter Grossanlass waren die Weltmeisterschaften in Antholz, die letzte Woche zu Ende gingen. Für Dolder, der diesen Frühling erstmals Vater wird, war der Entscheid zum Rücktritt vom Spitzensport nach einer langen Karriere kein einfacher. «Mit einigen Kollegen habe ich sämtliche Stufen meiner Biathlonkarriere durchschritten. Sie sind für mich mehr als lediglich Sparringspartner oder Gleichgesinnte. Wir wurden eine Familie. Es ist ein grosser Schritt, dieses Umfeld zu verlassen. Ich bin aber überzeugt, dass auch mein ’neues Leben‘ viele Emotionen und spannende Kapitel für mich bereithält. Darauf freue ich mich sehr», blickt Mario Dolder zufrieden in die Zukunft. Sein Fokus liegt nun auf dem Abschluss seines Bachelor-Studiums in Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Nordwestschweiz und seinen künftigen Aufgaben als junger Vater.

Vor allem durch seine gesellige und aufgestellte Art werde der in Zeglingen BL wohnhafte Athlet dem Schweizer Biathlonteam fehlen, so Markus Segessenmann, Chef Biathlon von Swiss-Ski. «Mario ist ein sehr fleissiger und loyaler Athlet, der stets im Dienst der Mannschaft stand. Er ist ein extrem cooler Teamplayer, der immer das Wohl der Mannschaft über das eigene stellte und der sich nicht davor scheute, im Training auch mal unkonventionelle Wege zu gehen.»

weitere News

Nordic Warrior? A Midlife Crisis in Biathlon

Liebe Biathlon-Fans, Craig Wiggers aus New York hat ein Buch über seine Erfahrung mit dem …

Biathlon und Corona – Der neue Terminkalender steht fest!

Nachdem die Corona-Pandemie in der vergangenen Saison nur die letzten drei Weltcups beeinträchtigte, sieht die …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen