//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 19 September 2018

ÖSV-Team trainierte in Obertilliach

ÖSV-Team beim Skating-Training auf Skirollern. (Foto: ÖSV/Gerald Sonnberger)

Obertillich (ÖSV) – Bis gestern war Obertilliach (Osttirol) Trainingsstützpunkt der heimischen Biathleten. Das Team der Trainingsgruppe 1 kam dabei in den bisher seltenen Genuss bei perfekten äußeren Bedingungen und Sonnenschein trainieren zu können. Die Regenerationswoche nach den anstrengenden Testwettkämpfen war gut überstanden, die körperliche Fitness wiederhergestellt und die Trainingsmotivation auf einem neuen Höhepunkt angelangt. Ohne das Grundlagentraining zu vernachlässigen, wurde in Obertilliach viel im komplexen Biathlonbereich gearbeitet. Im Mittelpunkt stand das Schießen in Kombination mit Belastung auf den Skirollern. So wurden auch einige Wettkampfsituationen simuliert, um den Druck am Schießstand zu erhöhen. „Wir haben die vergangenen Trainingsmonate genützt, um eine Feinabstimmung im Gewehranschlag durchzuführen. Jetzt müssen wir das neue Bewegungsmuster stabilisieren und auf die Wettkampfleistung übertragen. Dazu helfen uns viele Mann gegen Mann Situationen am Schießstand, die wir hier trainiert haben“, erklärte Gruppentrainer Franz Berger jun..

*** Stimmen ***

Dominik Landertinger: „Es war ein harter, aber gelungener Trainingskurs. Wir haben das Grundlagentraining mit intensiven Einheiten kombiniert und viele Drucksituationen am Schießstand trainiert. In den mittleren Höhen (Obertilliach liegt auf 1450 Meter Seehöhe, Anm.) trainiere ich sehr gerne, weil ich das Gefühl habe, dass mein Körper besonders gefordert wird, ohne dass ich ihn dabei überbeanspruche.“

Daniel Mesotitsch: „Bei perfekten Wetterbedingungen konnten wir gut und vor allem hart trainieren. Mittlerweile zwickt sogar ein wenig die Schulter, doch in ein zwei Tagen sollte das wieder ausgeheilt sein. Wir haben viel geschossen und dabei einige Wettkämpfe auf hohem Niveau simuliert. Dieses Training kam mir besonders zugute.“

Erster Schneekontakt für ÖSV-Damen

Österreichs Biathlon-Damen absolvierten zur gleichen Zeit ihr erstes Schneetraining am Dachsteingletscher. Bei perfekten Bedingungen wurde im Grundlagenbereich und an der Technik gearbeitet. Zudem feilten Katharina Innerhofer und Co am Schießstand in der Ramsau an ihrer Treffsicherheit.

 

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen