//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Olympia Sotschi 2014: Ukrainisches Damen-Quartett souverän zu Gold!

Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Krasnaja Poljana  (Linda Sailer) – Bereits nach der ersten Läuferin zeichnete sich ein Dreikampf zwischen der Ukraine, Norwegen und der russischen Mannschaft ab.

Die Startläuferin Wita Semerenko legte den Grundstein für den Ukrainischen Gold-Erfolg. Nur die Italienerin Dorothea Wierer wechselte vor ihr. Julya Dhzyma konnte sich aber bereits auf der ersten Laufrunde vor Gontier setzen. Sie übergab als erste an Valj Semerenko. Die dritte Starterin kam beim Stehenanschlag nur haarscharf an einer Strafrunde vorbei. Sie benötigte 3 Nachlader, was aber weniger Schlimm war, bei ihrem konfortablen Vorsprung. Sie gab Olena Pidruschna einen satten Vorprung von 28,4 auf norwegen und 29,2 auf Russland mit. Sie lief die Ukraine dann auf den Goldrang.

Russland holt sich Silber mit dem Quartell Romanova, Zaitseva, Shumilowa und Vilukhina. Keine Überraschung war der dritte Platz der Norwegerin, die mit Fanny Welle-Strand-Horn, Tiril Eckhoff, Ann-Kristin A. Flatland und Tora Berger an den Start gingen.

Auf Platz 4 kam Tschechien mit der starken Gabriela Soukalova ins Ziel. Weißrussland konnte noch durch Schlussläuferin Darja Dombrachewa auf Rang 5 Vorlaufen. Sechste wurden die Italienerinnen.

Es sollte nicht der Tag der Deutschen sein

Die Deutsche Startläuferin Franziska Preuß erlebte heute ein Biathlondesaster. Kurz nach dem Start stürzte die 19-Jährige, hierdurch verlor sie einige wichtige Sekunden nach vorne. Am Schießstand kam dann noch hinzu, dass ihr Diopter voll mit Schnee war. Dann wollten die Scheiben einfach nicht fallen, sie benötigte beim ersten Schießen 3 Nachlader, konnte gerade noch die Strafrunde vermeiden. Beim zweiten Anschlag benötigte sie zwar nur einen
Nachlader, jedoch waren alle Staffeln bis auf Polen schon wieder auf der Strecke, als sie mit Schießen begann.

Andrea Henkel hätte sich ihr Abschiedsrennen auch anders vorgestellt. Nach der Saison beendet sie ihre große Karriere, in der sie zweimal Olympiasiegerin und achtmal Weltmeisterin wurde. Henkel zeigt bei ihrem aller Letzen Olympiaschießen noch einmal einen fehlerfreies, zuvor hatte sie liegend nur einen Nachlader gebraucht. Die 36-Jährige konnte das Quartett an Estland und China vorbei auf Rang 14 bringen.

Als dritte durfte Franziska Hildebrand ran, sie benötigte bei ihrem Liegend Anschlag einen Nachlader. Ebenso wie Henkel zeigte sie ein souveränes Stehendschießen und benötigte keinen Nachlader. Das war wichtig für die Deutsche, die in den Einzelrennen in Sotschi nicht überzeugen konnte.

Laura Dahlmeier übernahm an Platz 11. Sie zeigte wie gewohnt bei beiden Einlagen ein sicheres Schießen, konnte aber ebenso wenig wie die anderen nichts an Zeit gut machen. Am Ende kam sie mit einem Rückstand von 3.41min  als 11 ins Ziel.

Frankreich – bei der ersten Läuferin war Schluss

Die Startläuferin Marie Laure Brunet erlitt auf der zweiten Laufrunde einen Schwächeanfall und blieb schockierender Weise am Rand der Strecke liegen. Sie fühlte sich bereits vor dem Rennen nicht wohl und musste sich übergeben. Brunet wurde mit einer Krankentrage abtransportiert.

Canada schießt sich raus

Bis zum letzten Schießen war Canada überraschend mit dabei im Kampf um eine Medaille. Doch Zina Kochert schoss stehend 2 Strafrunden und vorbei war der Traum von der Olympischen Medaille. Am Ende war es Platz 8 mit einem Rückstand von 2.19min auf die Ukrainerinnen.

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen