//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 19 September 2018

Olympia Sotschi 2014: Positiver Dopingtest von Evi Sachenbacher-Stehle selbst bestätigt!

Krasnaja Poljana (Karl-Heinz Merl) – Die Nachricht eines positiven Dopingtest’s innerhalb der Deutschen Olympiamannschaft schlug ein wie eine Bombe. Inzwischen ist auch bekannt, daß es sich dabei um Evi Sachenbacher-Stehle handelt. Die 33jährige aus Reit im Winkl hat ihren positiven Dopingtest nun auch selbst bestätigt.

„Es ist der schlimmste Albtraum, den man sich nur vorstellen kann. Ich kann mir überhaupt nicht erklären, wie es zu dieser positiven Dopingprobe kommen konnte. Ich hab alle Nahrungsergänzungsmittel vorher von einem Labor prüfen lassen und mir sogar vom Hersteller eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen lassen. Ich dachte, ich bin so auf der sicheren Seite, was anscheinend ein Trugschluß war.“, so die völlig frustrierte Evi Sachenbacher-Stehle. „Ich werde alles daran setzen, dass diese Sache lückenlos aufgeklärt wird und ich kann ausdrücklich versichern, nie bewußt verbotene Substanzen zu mir genommen zu haben“, so Sachenbacher-Stehle weiter.

Nach Informationen des Deutschen Olympischen Sportbundes war die Dopingprobe nach dem Massenstart-Rennen am 17.02.2014 sowohl in der A-und der B-Probe bei Evi Sachenbacher-Stehle positiv auf das Stimulans Methylhexanamin, dass bei Wettkämpfen verboten ist.

Nach Anhörung der Athletin durch die Disziplinarkommission des Internationalen Olympischen Comitees wurde Evi Sachenbacher-Stehle sofort aus der Deutschen Mannschaft ausgeschlossen. Die ehemalige Langlauf-Olympiasiegerin trat sofort die Rückreise nach Deutschland an.

Auch der Cheftrainer der Biathleten, Uwe Müssiggang zeigte sich geschockt: „Es ärgert mich maßlich, denn wir weisen unsere Mädels immer wieder darauf hin, dass sie solche Nahrungsergänzungsmittel nicht nehmen sollen. Es ist eine absolute Dummheit von Evi.“

Auch die weiteren Mitglieder des Biathlon-Team zeigten sich entsetzt: „Ich habe es gerade auf dem Handy gelesen und ich kann es gar nicht glauben“, sagte Arnd Peiffer. Auch Simon Schempp, der mit Evi Sachenbacher-Stehle in Ruhpolding trainiert, war entsetzt: „Ich habe es gerade mitgekriegt. Das ist ein extremer Schock. Mehr kann ich dazu nicht sagen.“

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen