//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 17 Oktober 2018

Olympia Sotschi 2014: Martin Fourcade holt sich im 20 km-Einzelbewerb Gold – Erik Lesser erkämpft Silber!

Holt die erste Medaille für den DSV in Sotschi: Erik Lesser – Foto: Viessmann-Werke

Sotschi (Andreas Raffeiner) – Sieg für Martin Fourcade im 20 km-Einzelbewerb der Herren im Biathlon. Der Skijäger aus der Grand Nation siegte in einer Gesamtzeit von 49,31,7 Minuten und gönnte sich sogar einen Schießfehler. Der amtierende Weltmeister im 20 km-Einzelbewerb wusste bereits in der 12,5 km-Entscheidung zu überzeugen und holte sich in Sotschi das zweite Gold.

Der Deutsche Erik Lesser blieb bei seiner Olympiapremiere neben dem Franzosen auch unter der 50-Minuten-Schallmauer, hatte jedoch am Ende +12,2 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Der 25-Jährige aus Frankenhain holte mit Silber nach vier fehlerfreien Schießeinlagen die erste Medaille für die deutschen Herren in einem Einzelrennen seit Turin 2006. Bis zum letzten Schießen lag Lesser sogar noch auf Goldkurs, war aber mit der Silbermedaille mehr als zufrieden. „Ich hatte schon ein bisschen den Stift in der Hose gehabt“, so Lesser über seine Gefühle, als er zum letzten Mal an den Schießstand kam.

Auf den dritten Rang kam der Russe Jewgeni Garanitschew (+0,34,5/1), der sehr zur Freude der zahlreichen Anhänger die Bronzemedaille holte.

Auch die restlichen drei DSV-Herren werden mit dem Ergebnis leben können. Daniel Böhm wird Zehnter und darf nun wie Lesser auf einen Platz im Massenstart am Sonntag hoffen. Simon Schempp und Andreas Birnbacher landen auf den Plätzen 16 und 22.

Pech hatten die Österreicher Simon Eder und Dominik Landertinger. Sie zeigten eine entsprechend gute Leistung und schrammten um drei bzw. acht Sekunden an Platz drei vorbei und belegten am Ende die Positionen vier und fünf. Hinter Landertinger, der im 10 km-Sprint noch die Silbermedaille holte, landete Fourcades Landsmann Jean G. Beatrix, der genau eine Sekunde hinter dem Tiroler lag.

Auf Platz sieben landete der Wikinger Emil Hegle Svendsen, der schon knapp eine Minute hinter dem Sieger aus Frankreich lag. Die besten Zehn wurden vom US-Amerikaner Lowell Bailey (+1,25,7/1), dem Ukrainer Sergej Semjonow (+1,36,2) und dem deutschen Olympiadebütanten Daniel Böhm (+1,37,7/1) abgerundet.

Außerhalb der besten Zehn landete der Südtiroler Lukas Hofer, der mit etwas mehr als zwei Minuten Rückstand auf den französischen Goldmedaillengewinner Fourcade mit dem 14. Schlussrang vorliebnehmen musste. Die DSV-Athleten Simon Schempp (+2,18,6/1) und Andi Birnbacher (+2,46,2/2) belegten die Positionen 16 und 22 und hatten ebenfalls mit der Entscheidung nichts zu tun.

Die weiteren ÖSV-Starter Christoph Sumann und Daniel Mesotitsch hatten mit mehr als drei bzw. vier Minuten Rückstand keine Chance auf Edelmetall bzw. auf einen Spitzenplatz. Sie landeten weit abgeschlagen auf den Plätzen 24 bzw. 40. Das galt auch für den erfolgreichsten Biathleten aller Zeiten, nämlich für den Norweger Ole Einar Björndalen. Mit Platz 34 kann er nicht zufrieden sein. Er wird aller Wahrscheinlichkeit die Kräfte sammeln, neu bündeln und dann wieder pünktlich zum Staffelbewerb sein Leistungssoll abrufen.

 

weitere News

Deutsche Meisterschaften 2018: Staffeltitel gehen an Bayern und Thüringen

Zum Abschluß der Deutschen Meisterschaften 2018 standen in der DKB-Arena in Oberhof die Staffelentscheidungen der …

Karolin Horchler holt erneuten DM-Titel – Sieg für Philipp Horn

Bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhof ging heute das erste Biathlon-Rennen über die Bühne. Gestartet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen