//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 18 Februar 2018

Nadine Horchler gewinnt IBU-Cup-Gesamtwertung 2015/16

Foto: Facebook/Nadine Horchler Fanseite

Martell (Karl-Heinz Merl) – Im letzten IBU-Cup-Rennen der Saison 2015/16 im italienischen Martell reichte Nadine Horchler im Sprint über 7,5 km ein vierter Rang um mit 13 Punkten Vorsprung vor der Russin Svetlana Sleptsova die Gesamtwertung im IBU-Cup 2015/16 für sich zu entscheiden. Nebenbei sicherte sich die 29jährige vom SC Willingen auch die die kleine Kristallkugel in der Sprintwertung.

„Vor dem Rennen war ich ziemlich nervös, aber jetzt bin ich froh und glücklich und sehr stolz auf meine Saison. Jetzt freu ich mich auf das Weltcup-Finale in Khanty Mansijsk“, so Horchler.

Siegerin des letzten Frauen-Sprints im IBU-Cup wurde die Ukrainerin Nadiia Bielkina mit einem fehlerfreien Schießen souverän in einer Gesamtzeit von 23:06,30 Min. Zweite wurde mit einem Rückstand von +15,30 Sek. die Russin Svetlana Sleptsova, die sich im Stehendschießen eine Strafrunde leistete. Sleptsova wurde auch Zweite in der Gesamtwertung des IBU-Cups hinter der Deutschen. Marine Bolliet aus Frankreich wurde trotz zwei Strafrunden Dank einer sehr guten Leistung in der Loipe mit einem Rückstand von +18,4 Sek. noch Dritte vor Nadine Horchler (+26,2 Sek./1).

Nur 1,2 Sekunden hinter ihrer älteren Schwester belegte Karolin Horchler, die im Liegendschießen eine Scheibe verfehlte, einen hervorragenden fünften Rang. Die erste spät gestartete Norwegerin Thekla Brun-Lie blieb am Schießstand fehlerfrei und wurde Sechste.

Luise Kummer auf Rang sieben (+54,2 Sek./1), Annika Knoll, die beide Schießen ohne Fehler absolvierte, als Zehnte (+1:10,20 Min.) und Janina Hettich als 14. (+1:39,40 Min./1) rundeten das hervorragende deutsche Mannschaftsergebnis ab. Karolin Leunig belegte Rang 39 von insgesamt 67 Starterinnen.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

Florian Graf zum Abschluß nochmals Dritter!

Zum Abschluß der Herrenwettbewerbe im IBU-Cup 2015/16 konnte Florian Graf aus Eppenschlag mit seinem dritten Rang den totalen Triumph der russischen Biathlon-Herren verhindern. Florian Graf blieb am Schießstand fehlerfrei und hatte im Ziel einen Rückstand von +37,5 Sekunden. Ganz oben auf dem Podest stand einen Tag nach seinem zweiten Rang der Russe Alexey Slepov mit einer Strafrunde vor seinem Teamkollegen Petr Pashchenko, der bei ebenfalls einer Strafrunde einen Rückstand von 33,5 Sekunden hatte.

Ganze 1,2 Sekunden hinter Florian Graf belegte der Russe Semen Suchilov den vierten Rang. Fünfter wurde der Norweger Vetle Sjastad Christiansen.

Matthias Bischl vom SV Söchering vergab im letzten Rennen der Saison als Sechster eine noch bessere Platzierung durch insgesamt drei Strafrunden am Schießstand. Matthias Dorfer als 14. und Johannes Kühn als 16. kamen noch unter die Top-20. Steffen Bartscher belegte Rang 28.

Florian Graf belegte in der Gesamtwertung des IBU-Cup’s 2015/16 als bester Deutscher hinter dem Russen Matvey Eliseev den zweiten Rang. Mattias Bischl belegt Rang fünf und Steffen Bartscher wird guter Neunter.

weitere News

EM in Ridnaun feierlich eröffnet – DSV mit zwölf Athletinnen und Athleten am Start

Die Biathlon-Europameisterschaft in Ridnaun wurden offiziell begonnen. Im Rahmen einer Feier, an der die mehr …

„König“ Ole Einar Björndalen kommt zur EM nach Ridnaun

Nach seiner Nichtnominierung für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeonchang wird Ole Einar Bjoerndalen nun …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen