//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 27 April 2018

Miriam Gössner blickt zuversichtlich in die neue Saison!

Künzelsau (Karl-Heinz Merl) – Das lange Warten auf die kommende Biathlon-Saison 2014/15 geht langsam zu Ende und die Vorbereitung der Biathleten geht in ihre entscheidende Phase, so auch für die Garmischerin Miriam Gössner.

Nach enttäuschenden Ergebnissen und einem Sturz bei den Deutschen Meisterschaften im September dieses Jahres zeigte sich die 24jährige Doppelweltmeisterin am Rande der DSV-Einkleidung sehr gelöst und blickt optimistisch auf die kommende Saison.

Nachdem Gössner die vergangene Olympiasaison fast komplett verpaßt hatte, freuen sich neben den vielen Fans auch ihre Kolleginnen auf das Comeback einer der Hoffnungsträgerinnen im Deutschen Biathlonsport.

In den letzten Tagen trainierte Gössner zusammen mit den deutschen Männern am Dachstein-Gletscher im österreichischen Ramsau, um die ersten Schneekilometer in diesem Winter hinter sich zu bringen. „Ich hatte ein gutes Gefühl auf dem Ski und will vorwärts schauen auf die kommende Saison. In den letzten Monaten gab es immer wieder Hochs und Tiefs, aber ich habe aus dieser schwierigen Zeit viel gelernt.“, so Gössner. „Ich werde mich nicht unter Druck setzen lassen und auch die Platzierungen spielen nur eine untergeordnete Rolle“, so die 23jährige weiter, die sich schon jetzt in einer guten Verfassung präsentiert.

Nach der Einkleidung geht es weiter zum Training in die Skihalle nach Oberhof, ehe es dann Anfang November zur letzten Saisonvorbereitung Richtung Skandinavien geht, wo am 30. November 2014 in Östersund (SWE) mit einer Mixedstaffel die Biathlon-Saison 2014/15 beginnt.

weitere News

Matthias Bischl und Michael Willeitner verabschieden sich vom Biathlonsport

Zwei weitere Athleten verabschieden sich nach der Saison 2017/2018. Matthias Bischl und Michael Willeitner gaben …

Durchsuchung der IBU-Zentrale

Am Dienstag durchsuchte das österreichische Bundeskriminalamt die Geschäftsräume der Internationalen Biathlonunion in Salzburg. Ein Grund …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen