//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 24 April 2018

Michael Rösch: „Solange der innere Antrieb da ist, werde ich nie aufhören“

Michael Rösch (BEL) - Foto: Andrei Ivanov
Michael Rösch (BEL) – Foto: Andrei Ivanov

Lena Neudegger – Altenberg – Eine ungewohnt kämpferische Aussage für einen Biathleten, der 2006 bereits Olympiasieger war, würde man meinen. Doch für Michael Rösch ist dies harte Realität.

Rösch, der seit 2013 für Belgien an den Start geht, muss zwei Jahre später eine schwierige Zeit durchleben. Nicht nur eine schwere Krankheit überwindet der Biathlet, sondern auch einen Achilessehnenriss, der ihn allerdings, auf sein Training bezogen, schwer aus der Bahn wirft. Die fehlenden Sponsoren tun ihr übriges, um 2015 ein Krisenjahr für Rösch werden zu lassen.

Doch der Sportler gibt nicht auf. Sein innerer Antrieb und seine Liebe zu diesem Sport lassen ihn immer wieder aufstehen und für seinen Traum kämpfen. 2018 bei den Spielen in Südkorea mit einer belgischen Staffel an den Start zu gehen, dass ist Röschs Ziel. Dazu fehlt jedoch momentan noch ein Sportler im Team, der die Qualifikation schaffen kann. Biathlon ist in Belgien nicht sehr verbreitet, weswegen Rösch hier ansetzen muss und neue Wege zu schaffen versucht.

Seine Bemühungen fruchten bereits. Er konnte einen großen Sponsor für sich gewinnen trainierte seit Mai in der Schweiz zusammen mit dem Schweizer Verband bereits wieder auf Ski-Roller. Ein belgisches Team zu unterhalten würde seinen Rahmen sprengen, weshalb sich Rösch umso mehr freut, dass der Deal mit den Schweizern geklappt hat. Die Deutschen Meisterschaften Anfang September in seiner alten Heimat Altenberg und in Oberhof waren für Rösch der erste Formcheck, jedoch mit eher mäßigem Erfolg.

Obwohl er seine Wahlheimat Belgien in den letzten Jahren zu schätzen gelernt hat, ist er doch 250 Tage im Jahr auf Achse. Rösch mag die Region, doch am allermeisten freut er sich über die große Unterstützung, die ihm zuteilwird, denn ohne diese könnte er sein Dasein als Sportler nicht verwirklichen.

weitere News

Umstrukturierung des deutschen Trainerteams bekanntgegeben

Nach der Cheftrainer-Klausur des Deutschen Skiverbandes in Bad Hindelang hat die Sportführung des DSV heute …

Emil Hegle Svendsen beendet seine Karriere

Nach Ole Einar Björndalen verliert die norwegische Biathlonmannschaft einen weiteren Star. Auch Emil Hegle Svendsen …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen