//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Martin und Simon Fourcade – Zwei „normale“ Biathlon-Brüder

Simon und Martin Fourcade – Foto: Michel van Balkum

Unlängst standen die beiden französischen Biathlon-Brüder Martin und Simon Fourcade in einem Beitrag des norwegischen Fernsehsenders TV2 Rede und Antwort. Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010 wurde Martin Zweiter im Massenstart, während Simon am Ende den 14. Rang belegte.  Auch wenn sich letzterer über den Erfolg des ersteren freute, weinte er bei der Flower Ceremony.

Heute sagt Simon, dass es schwer oder gar seltsam war, diesen Platz zu akzeptieren. Aber er war eifersüchtig und dachte oft: „Warum er und nicht ich?“

Martin sah in seinem Bruder Simon indessen nicht nur einen Bruder, sondern einen Athleten. Auch war für ihn war es eine sehr schwere Zeit. Er wollte mentale Stärke aufweisen und hat sich in dieser Zeit nicht um den Fortgang seines Bruders gekümmert.

Simon hingegen gibt zu, dass es seine Schuld ist. „Martin versuchte, einen Abstand zu halten, um seine sportliche Entwicklung fortzusetzen. So sprachen wir fast zwei Jahre kaum miteinander. Nun ist alles besser als früher“, erzählt Simon.

„Simon brauchte, um zu sehen, dass ich einer der besten Athleten der Welt bin, seine Zeit. Als er das realisierte, erkannte er, dass es nicht seine Schuld ist, mitzukämpfen. Jetzt sind wir wieder gute Freunde, und alles ist in Ordnung“, erzählte Martin.

Der dominierende Biathlet der vergangenen Saison, Martin Fourcade, wird zusammen mit seinem Bruder Simon im schwedischen Östersund zum Auftakt in die olympische Saison im Team der Tricolore stehen.

Französiches Team für Östersund:

Damen:
BESCOND Anais
BOLLIEY Sophie
BOLLIET Marine
BRUNET Marie-Laure
DORIN HABERT Marie

Herren:
BEATRIX Jean Gullieame
BOUEF Alexis
DESTHIEUX Simon
FOURCADE Simon
FOURCADE Martin

Für Biathlon-News.de: Andreas Raffeiner

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen