//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 16 November 2018

Martin Fourcade verteidigt WM-Titel im Einzel erfolgreich!

Martin Fourcade (FRA) – Foto: Andrei Ivanov

Kontiolahti (Karl-Heinz Merl) – Der Franzose Martin Fourcade sicherte sich den Weltmeistertitel im Einzelbewerb. Der Führende im Gesamtweltcup triumphierte beim 20 km Rennen in Kontiolahti (FIN) trotz einer Strafrunde vor dem Norweger Emil Hegle Svendsen (+20,9 Sec.), der alle zwanzig Scheiben traf. Bronze ging an den Tschechen Ondrej Moravec (+40,5 Sec.), der wie Fourcade einen Fehler in Kauf nehmen musste.

Knapp eine Medaille verfehlt hat, wie schon beim Sprint, Simon Fourcade. Der Franzose, der wie Vizeweltmeister Svendsen am Schießstand eine weiße Weste behielt, wurde mit einem Rückstand von +45,7 Sec. wieder einmal nur Vierter. Simon mußte nach dem Rennen von seinem siegreichen Bruder Martin getröstet werden.

Rang fünf ging an den Ukrainer Serhiy Semenov (+56,0 Sec.), der im roten Trikot des Führenden der Einzelwertung nach einem Schießfehler im ersten Liegendschießen noch dreimal Null schoß. Ole Einar Bjoerndalen zeigte mit seinem sechsten Rang, daß er noch lange nicht zum „alten Eisen“ gehört. Sprint-Weltmeister Johannes Thingnes Boe wurde Siebter.

Foto: Andrei Ivanvo

Fourcade widmet WM-Titel verunglückten Freunden!

Für Martin Fourcade, der diesen WM-Titel den drei ehemaligen Sportlern Camille Muffat, Alexis Vastine und Florence Arthaud, die bei einer Hubschrauberkollision in Argentinien ums Leben gekommen sind widmete, ist dieser Einzel-Titel die sechste Goldmedaille bei Weltmeisterschaften. Nach bislang eher schwachen Auftritten in Kontiolahti meldet sich der Franzose eindrucksvoll zurück. Der 26-Jährige nähert sich damit auch dem eigentlichen Ziel in diesem Winter: Er will der erste Biathlet werden, der vier Mal in Folge den Gesamtweltcup gewinnt.

Deutsche Biathleten verballern Medaille!

Wenige Tage nach dem Gold-Rennen von Erik Lesser in der Verfolgung reichte es für die deutschen Skijäger beim Einzel über 20 km nicht zur erhofften weiteren Medaille. Bester DSV-Athlet wurde Simon Schempp auf dem 8. Platz. Der Uhinger ließ im zweiten und dritten Schießen jeweils eine Scheibe stehen, kam aber Dank seiner fantastischen Laufleistung mit der insgesamt drittbesten Laufzeit aller 127 Starter mit einem Rückstand von +1:14,90 Min. noch unter die Top-Ten. Dahinter folgten auf Rang 11 Daniel Böhm (2 / +1:48,50 Min.) und Verfolgungsweltmeister Erik Lesser als 18. (1 / 2:15,60 Min.). Arnd Peiffer wurde am Ende mit insgesamt drei Schießfehlern 22. Herren-Bundestrainer Mark Kirchner zeigt sich dennoch zufrieden, dass alle vier Starter sich unter die besten 25 platzieren konnten.

Österreichs Herren im geschlagenen Feld!

Auch die ÖSV-Biathleten fingen sich leider zu viele Strafminuten am Schießstand ein, um in den Kampf um WM-Medaillen eingreifen zu können. Bester Österreicher wurde wie in der Verfolgung Simon Eder. Der 32-jährige Salzburger musste sich trotz einer ganz starken Laufleistung am Ende mit Rang 20 (+2:47,7 min.) begnügen, da nur 17 seiner 20 Schüsse ins Schwarze trafen. Dominik Landertinger kam mit zwei Fehlern nicht über Rang 28 (+3:30,7 min.) hinaus. Sven Grossegger, der bis zum letzten Stehendanschlag fehlerfrei unterwegs war, landete mit ebenfalls zwei Strafminuten unmittelbar hinter Landertinger auf Rang 29.

 

weitere News

IBU gibt Neuerungen für die Saison 2018/2019 bekannt

In der kommenden Saison 2018/2019 erwarten die Biathlon-Fans einige Neuerungen: Zum ersten Mal wird es …

Goldener Ski 2018: Laura Dahlmeier und Arnd Peiffer ausgezeichnet!

Seit seiner Gründung zeichnet der Deutsche Skiverband (DSV) jedes Jahr herausragende Leistungen der vergangenen Saison …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen