//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 18 Juli 2018

Martin Fourcade sichert sich im Einzel fünften Saisonsieg – Simon Eder wird Zweiter

1544293_926967207382908_6549527935615759286_nRuhpolding (Selina Juliana Sauskojus) – Beim klassischen Einzel am heutigen Tag galt es für die Herren die längste Distanz des Weltcups zurückzulegen. Einmal mehr Grund für die anderen deutschen Athleten ihren Heimvorteil zu nutzen und die vorderen Plätze in Angriff zu nehmen. Gegen Martin Fourcade war aber wieder kein Kraut gewachsen, er siegte vor Simon Eder und dem Russen Anton Shipulin. Bester Deutscher wurde Benedikt Doll mit dem achten Rang.

Die zweite Rennwoche in Ruhpolding wurde eingeläutet mit der wohl ältesten Disziplin im Weltcup: dem Einzel. Mit dabei für die deutsche Mannschaft waren Lokalmatador Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Erik Lesser, Silbermedaillen-Gewinner bei Olympischen Spielen in dieser Disziplin und Johannes Kühn, der Daniel Böhm im Weltcup vertritt, am Start. Simon Schempp fehlte weiterhin.

Arnd Peiffer machte sich als erster Deutscher auf die 20-Kilometer-Strecke. Beim ersten Liegendschießen schoss er schnell und fehlerfrei. Stehend schoss Peiffer einen Fehler, bekam eine Minute auf seine Laufzeit. Auch beim zweiten Liegendschießen erlaubte sich der Niedersachse einen Fehler. Beim vierten Schießen erntete er sich den insgesamt dritten Fehler.

Für Andreas Birnbacher wollte der allererste Schuss des Rennens nicht ins Schwarze gehen. Diese kostete ihm eine Strafminute. Auch beim ersten Stehendanschlag musste Birnbacher eine Strafminute hinnehmen. Beim dritten Schießen stand für Andreas Birnbacher endlich die Null und er konnte ohne Zeitaddition auf die Strecke zurückkehren. Auch das letzte Schießen meisterte der Bayer perfekt.

Benedikt Doll begann seinen Wettkampf fehlerfrei. Beim zweiten Schießen erlaubte er sich hingegen gleich zwei Fehler und musste zwei Strafminuten in Kauf nehmen. Beim dritten und somit zweiten Liegendschießen blieb Doll dafür wieder ohne Fehl und Tadel. Auch beim vierten Schießen konnte Doll ohne Strafminute auf die letzte Runde zurückgehen.

Für Erik Lesser ging es nicht nur um ein gutes Ergebnis – für ihn galt es sowohl die zweite Hälfte der WM-Norm zu erfüllen als auch sich einen Platz im Massenstart zu sichern. Mit hervorragender Laufzeit kam Lesser zum ersten Schießen und musste dort eine Strafminute hinnehmen. Auch beim zweiten Schießen wollte ein Schuss den Weg ins Schwarze nicht finden. Das dritte Schießen bescherte Erik Lesser gleich zwei zusätzliche Strafminuten. Erst beim letzten Schießen gelang dem Thüringer eine fehlerfreie Serie.

Johannes Kühn meisterte sein erstes Schießen im diesjährigen Weltcupgeschehen fehlerfrei. Wie bei seinem Kollegen Benedikt Doll blieben auch bei Kühn zwei Scheiben beim zweiten Schießen stehen. Beim dritten Schießen justierte Kühn zu spät seine Dioptereinstellung. Dies kostete ihn einen erneuten Fehler. Im vierten Schießen seines Rennens leistete sich Kühn den vierten Schießfehler.

Am Ende wurde es für das deutsche Team ein eher unbefriedigender Wettkampf. Benedikt Doll wurde als bester Deutscher Achter. Andreas Birnbacher lief auf Rang 15, Erik Lesser auf Rang 17. Johannes Kühn schloss das Rennen auf dem einundzwanzigsten Platz ab. Arnd Peiffer landete mit drei Schießfehlern auf Platz 62.

Am Freitag geht es für die Herren um 15.30 Uhr mit der Staffel weiter, dort wird auch Simon Schempp in den Weltcup zurückkehren. Morgen um 14.15 Uhr bestreiten dann noch die Damen ihren Einzelwettkampf.

weitere News

Deutscher Skiverband positioniert sich für die neue Saison – Neuigkeiten von Miriam Neureuther

Angeführt wird die Biathlonmannschaft des Deutschen Skiverbandes von den Olympiasiegern Arnd Peiffer und Laura Dahlmeier. …

Simon Schempp stürzt beim Radtraining

Simon Schempp scheint vom Pech verfolgt zu sein. Nachdem Schempp in den vergangenen Jahren immer …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen