//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 19 September 2020

Marte Olsbu Røiseland – Die Königin von Antholz

Foto: Andrei Ivanov

Als Laura Dahlmeier bei der WM 2017 in Hochfilzen mit 5 x Gold und einer Silbermedaille bis dorthin als erfolgreichste Biathletin bei Weltmeisterschaften gefeiert wurde, dachte jeder, dass dieser Rekord einmalig bleibt und nicht mehr zu topen sein wird. Doch dann kam eine 29jährige Norwegerin Namens Marte Olsbu Røiseland und stellte den Rekord der Deutschen ein, indem sie bei der WM 2020 in Antholz in allen Disziplinen eine Medaille gewann. Nach Gold zum Auftakt mit Tiril Eckhoff und den beiden Boe-Brüdern in der Mixedstaffel, folgten weitere vier Goldmedaillen im Sprint, mit Johannes Thingnes Böe in der erst seit 2019 bei Weltmeisterschaften ausgetragenen Single-Mixedstaffel, der Staffel und zum Abschluss noch im Massenstart. In der Verfolgung und im Einzel über 15 km gewann sie jeweils Bronze. Sieben Medaillen bei einer WM gewann vorher noch kein einziger Biathlet, nicht einmal der große Landsmann von Olsbu Røiseland, Ole Einar Bjoerndalen.

Ihr Debüt im Weltcup feierte Røiseland in der Saison 2012/13 im schwedischen Östersund, wo sie im Einzel den 28. Rang belegte. Zusammen mit Synnøve Solemdal, Fanny Horn Birkeland und Tiril Eckhoff feierte sie ihren ersten WM-Titel im Staffelrennen bei der Heim-WM in Oslo im März 2016. Bis heute folgten noch weitere acht Goldmedaillen. Der erste Weltcup-Sieg gelang ihr in der Saison 2018/19 im Sprint von Nove Mesto. Insgesamt stand die Norwegerin bis zum heutigen Tage sechs Mal in Einzelrennen und 12 Mal in den verschiedenen Staffelwettbewerben ganz oben auf dem Podest. Ihr bestes Ergebnis im Gesamtweltcup erreichte die Norwegerin in der Saison 2018/19 als Vierte. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang gewann Olsbu Røiseland jeweils Silber im Sprint und in der Mixedstaffel.

Seit August 2018 ist sie mit dem Biathlontrainer Sverre Røiseland verheiratet.

weitere News

DM Altenberg: Herrmann auch Verfolgungssiegerin, Simon Schempp verteidigt Titel von 2019

Auch Sieg in der Verfolgung geht an Herrmann Nach ihrem Sprintsieg gewann Denise Herrmann nach …

Denise Herrmann und Dominic Schmuck gewinnen Sprintrennen von Altenberg

Denise Herrmann setzt sich durch Mit einem Vorsprung von über einer Minute lief Denise Herrmann …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen