//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 19 Juni 2018

Mäkäräinen oder Kuzmina – Showdown um die Große Kristallkugel!

Alfred Hitchcock, der berühmte britische Krimiautor, hätte es wahrscheinlich nicht besser schreiben können, wer Nachfolgerin von Laura Dahlmeier wird und den Gesamtweltcup 2017/18 bei den Damen gewinnt. Ist es die Kaisa Mäkäräinen oder Anastasia Kuzmina?

Die Entscheidung wird im allerletzten Rennen der Saison fallen und somit kommt es zu einem spannenden und großen Finale zwischen den beiden Führenden. Vor dem abschließenden Massenstart über 12,5 km liegt Kaisa Mäkäräinen mit 799 Punkten fünf Punkte vor Anastasia Kuzmina (794 Punkte).

Foto: Andrei Ivanov

Vor dem Weltcupfinale im russischen Tyumen deutete alles auf die 33jährige Anastasia Kuzmina hin, doch Massenstartolympiasiegerin von PyeongChang zeigte Nerven und ein 12. Rang im Sprint lies einen komfortablen Vorsprung durch einen zweiten Rang von Kaisa Mäkäräinen schmelzen.

Kaisa Mäkäräinen witterte ihre Chance, nach 2010/11 und 2013/14 zum dritten mal in ihrer Karriere den Gesamtweltcup zu gewinnen. Die 35jährige Finnin, die sich erst nach der Ziellinie geschlagen gibt, siegte in einem spannenden Verfolgungsrennen, bei dem sich Mäkäräinen beim letzten Schießen wieder zurück ins Rennen katapulierte und im Zielsprint der Französin Anais Besound das Nachsehen gab. Für Kuzmina war nach Rang 6 in der Verfolgung das Gelbe Trikot dann entgültig weg.

Nichts mit dem Ausgang der Gesamtwertung 2017/18 haben die deutschen Athletinnen zu tun. Beste ist die zweifache Olympiasiegerin Laura Dahlmeier auf Rang vier mit 701 Punkten hinter der Weißrussin Darya Domratschewa, die auf Rang drei liegt.

Erst wenn die letzte Scheibe der Saison 2017/18 gefallen ist, werden wir wissen, wer als Nachfolgerin von Laura Dahlmeier Gesamtweltcupsiegerin wird.

Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Fanclubsteckbrief: 1. Simon-Schempp-Fanclub

„1. Simon-Schempp-Fanclub“   Gründung: 2. März 2012 Mitglieder: 120 Weltcups: Oberhof, Ruhpolding, Antholz, Pokljuka, Nové …

Interview mit Thierry Langer

Thierry Langer ist in seiner Heimat ein Exot. Der Belgier ist Biathlet und Langläufer und …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen