//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 26 April 2018

Mäkäräinen gewinnt Verfolgung – Soukalova sichert sich Weltcup-Gesamtsieg

Khanty-Mansyisk (Selina Juliana Sauskojus) – Kaisa Mäkräinen war heute die Gejagte in der letzten Verfolgung der Saison. Sie behielt auch als Gejagte die Nase vorn und gewann den letzten Verfolgungs-Wettbewerb dieses Winters. Marie Dorin Habert wurde zweite, Dorothea Wierer dritte. Beste Deutsche wurde Franziska Preuss auf Rang 5.

KHA_0893
Foto: Andrei Ivanov

Erfreulicherweise hatten sich im gestrigen Sprint alle sieben deutschen Damen für die heutige Verfolgung qualifizieren können. Franziska Preuss (Rückstand 32 Sekunden), Franziska Hildebrand (45 Sekunden), Miriam Gössner (56 Sekunden), Maren Hammerschmidt (1:19 Minuten), Nadine Horchler (1:30 Minuten), Laura Dahlmeier (1:39 Minuten) und Vanessa Hinz (2:07 Minuten) gingen als Jagende auf die Strecke. Es galt Konkurrentinnen wie Kaisa Mäkäräinen, Gabriela Soukalova, die sich mit mindestens Rang 9 den Weltcup-Sieg sichern konnte, und Marie Dorin Habert in Schach zu halten und nach vier Schießeinlagen und 10 Kilometern Laufstrecke hinter sich zu lassen.

Vor dem ersten Liegendschießen hatte sich ein Führungstrio, bestehend aus Mäkäräinen, Olsbu und Soukalova, herausgebildet. Von diesen dreien blieb aber nur Olsbu fehlerfrei, die sich in Führung setzen konnte. Mäkäräinen und Soukalova mussten in die Strafrunde. Die schnelle Dorothea Wierer konnte sich auf Rang 2 setzen, gefolgt von Mäkäräinen und Soukalova. Auf den fünften Platz hatte sich Franziska Preuss gesetzt. Franziska Hildebrand blieb ebenfalls ohne Fehler und sie machte einen Platz gut. Maren Hammerschmidt bestand das Schießen ebenfalls ohne Makel und sie setzte sich auf Position 19. Laura Dahlmeier konnte sich nach einem Schießen um dreizehn Ränge verbessern, sie lag nun auf Position 23, 1:34 Minuten hinter Olsbu. Auch Nadine Horchler konnte Positionen gutmachen, sie lag auf Rang 26. Miriam Gössner hingegen hatte sich am Schießstand zwei Fehler erlaubt und sie fiel zurück auf die Position 30. Auch Vanessa Hinz verlor Zeit. Mit einem Fehler vergrößerte sich ihr Rückstand auf 2:29 Minuten. Dennoch verbesserte sie sich von Rang 55 auf Rang 49.

KHA_1126
Foto: Andrei Ivanov

Marte Olsbu kam mit Vorsprung zum zweiten Schießen, patzte aber einmal und musste in die Runde. Sie fiel zurück auf Rang 4. Weiterhin fehlerfrei blieb Dorothea Wierer. Sie wurde nun verfolgt von Mäkäräinen, Soukalova, Dorin Habert und Birkeland, die ihr innerhalb von zehn Sekunden auf die Strecke folgten. Alle deutschen Athletinnen handelten sich eine Runde in der Strafrunde ein. Preuss fiel auf Rang 10 zurück (Rückstand 30 Sekunden), Hildebrand auf Rang 12 (33 Sekunden), Hammerschmidt und Dahlmeier gingen auf 21 und 22 auf die Strecke (1:21 Minuten) und auch Miriam Gössner und Nadine Horchler bildeten auf 31 und 32 nun ein Paar. Auch Vanessa Hinz schoss einen Fehler, sie gewann aber wieder vier Positionen und behielt ihren Rückstand bei.

Nach dem ersten Stehendschießen setzten sich die Weltcup-Führenden, Soukalova und Dorin Habert, in Führung. Erst zwanzig Sekunden später folgte Dorothea Wierer. Preuss und Hildebrand blieben nun fehlerfrei und verbesserten sich auf die Ränge 7 und 9. Auch Maren Hammerschmidt konnte sich verbessern. Sie lag nun auch sechzehnter Position. Nadine Horchler konnte mit einer makellosen Serie viele Positionen gutmachen und lag nun auf Rang 26. Laura Dahlmeier erlaubte sich zwei Fehler und fiel auf Rang 33 zurück. Miriam Gössner schoss ihren vierten und fünften Fehler und positionierte sich nun auf Rang 38. Vanessa Hinz behielt trotz einem Fehler ihre Position bei, verlor aber eine knappe halbe Minute.

Beim Schießen kam es nun zum Duell der Gigantinnen. Beide patzten einmal und musste gemeinsam in die Runde. Dennoch setzte sich die Französin in Führung, verfolgt von Dorothea Wierer und Gabriela Soukalova. Preuss folgte drei Sekunden hinter Dorin Habert. Auch Birkeland und Mäkäräinen lagen nur wenige Sekunden hinter der Spitze. Alle hatten noch Chancen auf den Sieg. Franziska Hildebrand schoss noch einen Fehler und fiel auf Rang 13 zurück. Maren Hammerschmidt verfehlte zwei Scheiben und lag nun auf Position 18. Laura Dahlmeier verbesserte sich mit einer fehlerfreien Serie auf Rang 19. Nadine Horchler ging als dreißigste mit einem erneuten Fehler auf die letzte Runde. Miriam Gössner fiel mit zwei erneuten Fehlern auf Rang 43 zurück. Vanessa Hinz tat es ihr in der Fehleranzahl gleich und folgte dem Feld auf Position 46.

Kaisa Mäkäräinen setzte sich früh ab und war für die anderen nicht mehr einzuholen. Auch Dorin Habert konnte vor dem Ziel eine Lücke reißen. Im Zielsprint entschied Dorothea Wierer die dritte Position für sich. Franziska Preuss wurde, hinter der Weltcup-Siegerin Gabriela Soukalova, fünfte.

Franziska Hildebrand lief auf Rang 13. Dahlmeier und Hammerschmidt liefen auf den Positionen 16 und 17 ein. Nadine Horchler verbesserte sich um einen Platz und wurde neunundzwanzigste. Miriam Gössner hatte mit sieben Schießfehlern 28 Plätze verloren und kam auf Position 43 ins Ziel. Vanessa Hinz kam als siebte Deutsche auf Rang 46 ins Ziel.

Heute um 14.30 Uhr jagen die aussichtsreich liegenden Herren den Österreicher Julian Eberhard. Morgen geht es um 10.20 Uhr für die Damen zum letzten Rennen der Saison – dem Massenstart.

weitere News

Martin Fourcade wieder unschlagbar und eine starke norwegische Mannschaft – der Weltcup der Männer

Der Franzose Martin Fourcade war auch in dieser Biathlon-Saison 2017/18 der unangefochtene Dominator aller Ranglisten. …

Dramatik bis zum letzten Schuß – Damen-Weltcup spannend wie selten zuvor!

Die Biathlon-Saison 2017/18 ist vorbei. Wir haben vieles gesehen: Spannende Schlusssprints, Fehlerdebakel am Schießstand, unerfreuliche …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen