//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 19 Juni 2018

Lukas Hofer und Alexia Runggaldier italienische Meister im Massenstart

Foto: Biathlon Antholz / Alex Tabarelli

Der Montaler Lukas Hofer und die Grödnerin Alexia Runggaldier sind die neuen Italienmeister im Massenstart. Hofer, der für die Sportgruppe der Carabinieri startet, setzte sich am Freitag in Antholz vor Rudy Zini aus Livigno  und dem Rasner Dominik Windisch durch. Runggaldier gewann hingegen vor den beiden Staffel-Bronzemedaillengewinnerinnen von Pyeongchang, Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi.

Für Lukas Hofer ist es bereits der zehnte Italienmeistertitel. Fünfmal gewann er in seiner Karriere Gold im Sprint, einmal in der Verfolgung und heute zum vierten Mal im Massenstart. Kurios: Vor genau zehn Jahren holte er in Antholz, ebenfalls im Massenstart, seinen ersten Italienmeistertitel, damals vor Markus Windisch. Heute bewältigte Hofer die 12,5 km in 32.27 Minuten und gewann souverän mit 1.33 Minuten Vorsprung auf Rudy Zini und 2.43 Minuten auf Dominik Windisch. Hofer entschied das Rennen am Schießstand, wo er nur eine Scheibe stehen ließ. Zini machte zwei Fehler, Windisch insgesamt sieben. „Ich bin heuer wirklich sehr konstant gelaufen und habe viele gute Ergebnisse erzielt. Es war für mich eine sehr gute Saison, bin jetzt aber natürlich müde. Ich freue mich schon auf den nächsten Winter und auf die WM in Östersund, auf einer Strecke, die mir liegt“, so Hofer nach dem Rennen.

Foto: Biathlon Antholz / Alex Tabarelli

Bei den Damen wiederholte Alexia Runggaldier ihren Vortagessieg und sicherte sich nach dem Sprint auch den Massenstart. Die 26-Jährige aus St. Christina blieb am Schießstand fehlerlos und distanzierte Dorothea Wierer, die dreimal daneben schoss, um 36 Sekunden. Die drittplatzierte Lisa Vittozzi machte sogar vier Fehler am Schießstand. Vierte wurde die Ridnaunerin Federica Sanfilippo

Bei den Junioren gewann der Aostaner Michael Durand vor den Südtirolern Simon Leitgeb und Patrick Braunhofer, während das Rennen der gleichaltrigen Mädchen an die Grödnerin Irene Lardschneider vor Michela Carrara und Samuela Comola ging.

In der Altersklasse U19 holte sich Tommaso Giacomel den Italienmeistertitel vor Kevin Gontel und Iacopo Leonesio.  Bei den Mädchen U19 setzte sich Beatrice Trabucchi vor Martina Zappa aus Martell und der Grödnerin Verena Dejori durch.

Bei den U17 gewannen Stefano Canavese und die Antholzerin Rebecca Passler. Canavese setzte sich vor Matteo Vegezzi Bossi und Cristian Cencini durch, Passler vor ihrer Mannschaftskollegin Hannah Auchentaller und Maddalena Soma.

weitere News

Fanclubsteckbrief: 1. Simon-Schempp-Fanclub

„1. Simon-Schempp-Fanclub“   Gründung: 2. März 2012 Mitglieder: 120 Weltcups: Oberhof, Ruhpolding, Antholz, Pokljuka, Nové …

Interview mit Thierry Langer

Thierry Langer ist in seiner Heimat ein Exot. Der Belgier ist Biathlet und Langläufer und …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen