//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 25 April 2018

Laura Dahlmeier sprintet in Antholz auf Siegerpodest!

Laura Dahlmeier (GER) – Foto: Chr. Einecke, www.cepix.de

Antholz (Carina Borcherding) – Im italienischen Antholz fand der sechste Sprint der Damen über 7,5 km statt. Bei traumhaftem Wetter konnte sich mit einer wie gewohnt starken Laufleistung und zwei fehlerfreien Schießeinlagen Darya Domracheva aus Weißrussland den Sieg sichern. 26,9 Sekunden Vorsprung hatte sie im Ziel auf die, momentan vor ihr im Gesamtweltcup auf Platz 1 liegende, Finnin Kaisa Mäkkeräinen. Diese leistete sich, nach einer 0-Fehler-Einlage im liegenden Anschlag, beim Stehendschießen einen Fehler und konnte die Strafrunde trotz einer sehr schnellen Zeit in der Spur nicht kompensieren. Dritte wurde Laura Dahlmeier, die damit ihren ersten Einzel-Podestplatz im Weltcup überhaupt erreichte. Jana Gerekova aus der Slowakei wurde 4. (+0:55,2 Minuten; 0 Fehler), den 5. Platz belegte Karin Oberhofer (Italien; +0:57,5 Minuten; 1 Fehler).

„Bei diesen tollen Bedingungen macht es einfach nur Spaß, hier in Antholz zu laufen. Die Sonne scheint und die Fans sind voll dabei. Auch die Strecke in Antholz mag ich sehr gerne. Dazu kommt noch ein fehlerfreies Schießen. Was will man dann eigentlich noch mehr“, so Dahlmeier im Interview.

Auch die anderen Athletinnen des DSV konnten sich alle in den Punkterängen platzieren und für den morgigen Verfolger in eine gute Ausgangsposition bringen: Franziska Hildebrand wurde 6. mit einem Rückstand von +1:01,20 Minuten (1 Fehler); 9. wurde Franziska Preuß (+1:11,0 Minuten; 2 Fehler). Den 13. Platz belegte Luise Kummer (+1:17,1 Minuten; 0 Fehler), welche sich somit die halbe Norm für die Weltmeisterschaften im finnischen Kontiolathi sicherte.

Miriam Gössner (GER) – Foto: Chr. Einecke, www.cepix.de

Miriam Gössner wurde bei ihrem Comeback im Weltcup 24. Sie schoss sowohl liegend, als auch stehend einen Fehler und war auf der Strecke stark unterwegs (im Ziel: +1,36,7 Minuten). Dieser 24. Platz ist das beste Ergebnis (im Weltcup) in dieser Saison von der jungen deutschen Skijägerin, welche in den letzten Wochen im zweitklassigen IBU-Cup 3 Siege geholt hatte und nun wieder in der ersten Liga der Biathletinnen unterwegs ist.  Bei ihrem zweiten Weltcup-Einsatz überhaupt belegte Annika Knoll den 35. Rang (+2:02,6 Minuten; 0 Fehler).

Offizielle Ergebnisliste Sprint der Damen

Foto: Chr. Einecke, www.cepix.de

 

weitere News

Durchsuchung der IBU-Zentrale

Am Dienstag durchsuchte das österreichische Bundeskriminalamt die Geschäftsräume der Internationalen Biathlonunion in Salzburg. Ein Grund …

Umstrukturierung des deutschen Trainerteams bekanntgegeben

Nach der Cheftrainer-Klausur des Deutschen Skiverbandes in Bad Hindelang hat die Sportführung des DSV heute …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen