//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 23 September 2018

Laura Dahlmeier schafft WM-Norm bei Verfolgung in Pokljuka

Pokljuka (Karl-Heinz Merl) – Was für ein Comeback für die 21jährige Deutsche Laura Dahlmeier beim Biathlon-Weltcup im slowenischen Pokljuka. Nach ihrem neunten Rang im Sprint gelang der Partenkirchnerin in der Verfolgung über 5 x 2 km ein hervorragender fünfter Rang und damit die Qualifikation zu den Biathlon-Weltmeisterschaften 2015 in Kontiolahti (FIN).

Auf der Schlußrunde konnte Dahlmeier die vor ihr nach dem letzten Schießen laufende Weißrussin Nadezhda Skardino noch abfangen und das Duell um Rang fünf ganz klar für sich enrscheiden. Mit nur einem Schießfehler hatte Dahlmeier einen Rückstand von +1:12.10 Minuten auf die Siegerin Darya Domracheva.

Darya Domracheva verbesserte sich vom sechsten auf den ersten Platz. Auch Kaisa Mäkäräinen, die Zweite wurde,  machte einen großen Satz an die Spitze. Mäkäräinen bolzte auf der Schlußrunde nochmals ordentlich Tempo und kam immer näher an die führende Domracheva heran. Am Ende fehlten der Finnin +10 Sekunden zum Sieg. Die wohl besten beiden Biathletinnen dieses Winters haben auch dieses Rennen wieder dominiert.

Auch der Kampf um Bronze blieb bis auf den Zielstrich spannend. Dorothea Wierer (ITA) war schon vorbei, aber nach hinten heraus konnte Valj Semerenko (UKR) noch kontern und wird Dritte.

Foto: Viessmann-Werke

Alle vier deutschen Starterinnen haben ihre. Ausgangssituation verbessert und landeten unter den besten 20.  Zweitbeste DSV-Athletin war Vanessa Hinz auf Rang 11, vor Franziska Hildebrand, die 13. wurde. Für Franziska Preuß hat es im Ziel noch zum 19. Platz gereicht.

Die Siegerin des Sprints, Gabriela Soukalova, mußte schon zu Beginn des Rennens alle Hoffnungen auf einen weiteren Podestplatz begraben. Nach drei Strafrunden beim ersten Liegendschießen, alle Scheiben verfehlten links das Ziel, kamen noch zwei weitere dazu. Am Ende reichte es für die Tschechin nur zur Rang 20.

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen