//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 21 Juni 2018

„König“ Ole Einar Björndalen kommt zur EM nach Ridnaun

Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Nach seiner Nichtnominierung für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeonchang wird Ole Einar Bjoerndalen nun bei den Biathlon-Europameisterschaften vom 24. bis 28. Januar 2018 in Ridnaun an den Start gehen. Wie IBU-Renndirektor Felix Bitterling im Rahmen eines Medientermins bekanntgab, wird der 43jährige Norweger bei der EM starten. Die Teilnahme Bjoerndalens wurde von den norwegischen Trainern bestätigt. „Simon Fourcade und Jean-Guillaume Béatrix vom französischen Team werden in Ridnaun vermutlich um die Olympia-Quali kämpfen“, so Bitterling. Der IBU-Renndirektor erklärte den anwesenden Medienvertretern auch, warum die Wahl als Ausrichter für die EM ausgerechnet auf die Südtiroler Biathlonhochburg fiel. „Jeder Biathlet kommt gerne nach Ridnaun. Als Veranstalter des IBU Cups haben sich die Ridnauner in den vergangenen Jahren ausgezeichnet. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder zum Zug kommen.“

Weitere Topstars im Anmarsch

Neben Oberhofer werden auch andere Mitglieder der italienischen A-Nationalmannschaft erwartet. Mit Dorothea Wierer, Lisa Vittozzi, Alexia Runggaldier, Karin Oberhofer und Federica Sanfilippo bei den Frauen, sowie Lukas Hofer und Dominik Windisch bei den Männern haben die „Azzurri“ alle ihre Topathleten für die Biathlon-EM eingeschrieben. Ob diese Stars auch effektiv starten, hängt natürlich von der Olympiavorbereitung ab.

Foto: Andrei Ivanov

Live-Übertragung und freier Eintritt zu allen Wettkämpfen

Groß ist die Freude bei den Veranstaltern, dass die Wettkämpfe von Freitag bis Sonntag live im Fernsehen übertragen werden. Die Live-Bilder werden von der EBU produziert. Es werden 16 Kameras zum Einsatz kommen. Das Signal wird von einem Dutzend Fernsehanstalten übernommen, wie etwa Eurosport oder dem tschechischen Fernsehen. Für das Ridnauntal ist die TV-Übertragung natürlich eine unbezahlbare Werbung, vor allem für den heimischen Tourismus.

Trotz der Live-Übertragung hoffen die Veranstalter natürlich zahlreiche Fans im Ridnauntal und speziell im Stadion begrüßen zu dürfen: Aus diesem Grund ist der Eintritt auch zu allen Wettkämpfen frei.

Wettkampfprogramm:
Montag, 22. Jänner: Eröffnungsfeier auf dem Stadiongelände (20.00 Uhr)
Dienstag, 23. Jänner: Offizielles Training
Mittwoch, 24. Jänner: Einzel Männer (10.00), Einzel Frauen (13.30)
Donnerstag, 25. Jänner: Offizielles Training
Freitag, 26. Jänner: Sprint Männer (11.00), Sprint Frauen (14.00)
Samstag, 27. Jänner: Verfolgung Männer (13.00), Verfolgung Frauen (15.00)
Sonntag, 28. Jänner: Single-Mixed-Staffel (13.00), Mixed-Staffel (15.00)

weitere News

Das sind die Neuen im deutschen Trainerteam

Bei den deutschen Biathleten drehte sich nach der olympischen Saison das Trainerkarussell. Der DSV überraschte …

Fanclubsteckbrief: 1. Simon-Schempp-Fanclub

„1. Simon-Schempp-Fanclub“   Gründung: 2. März 2012 Mitglieder: 120 Weltcups: Oberhof, Ruhpolding, Antholz, Pokljuka, Nové …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen