//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 November 2018

Kein vierter Streich von Laura Dahlmeier in Nove Mesto – Tatiana Akimova gewinnt Sprint

Der dritte Sprint des Winters bescherte vor knapp 30.000 begeisterten Zuschauern im WM-Stadion von 2013  ein unerwartetes Podest. Tatiana Akimova aus Russland gewann mit dem ersten Podestplatz ihrer Karriere auch gleich ihr erstes Weltcuprennen. Zweite wurde die Französin Anais Chevalier vor der US-Amerikanerin Susan Dunklee. Grundlage für die ersten drei Plätze war ein jeweils fehlerfreies Schießen.

Tatiana Akimova (RUS) - Foto: Andrei Ivanov
Tatiana Akimova (RUS) – Foto: Andrei Ivanov

Laura Dahlmeier verfehlte nach zwei Strafrunden im Stehendschießen das Podest nur ganz knapp. Trotz einer hervorragenden Laufzeit konnte die Garmischerin die Strafrunden auf der Strecke nicht mehr ganz ausgleichen und wurde vierte. Dahlmeier baute die Führung im Gesamtweltcup weiter aus, da ihre härteste Verfolgerin Kaisa Mäkäräinen als fünfte hinter der Deutschen blieb.

Mit Startnummer 1 eröffnete Franziska Hildebrand das Rennen und ließ sich bei ihren ersten fünf Schuss bei leicht wechselndem Wind am Schießstand nicht aus der Ruhe bringen und traf gewohnt sicher alle Scheiben. Auch stehend fielen alle fünf Scheiben. Mit einer Doppel-Null und einem Rückstand von +39,2 Sekunden kam Hildebrand im Endklassement auf Rang 15.

Für Vanessa Hinz begann der Sprint gleich mit einem Fehlschuss. Zumindest traf die Schierseerin die weiteren vier Scheiben. Beim Stehendschießen blieben weitere drei Scheiben schwarz. Mit Rang 73 verpasste Hinz das Verfolgungsrennen deutlich.

Mit Franziska Preuß schaffte es noch eine zweite DSV-Starterin in die Top Ten. Nach einem fehlerfreien Liegendschießen mußte Preuß beim stehenden Anschlag einmal in die Strafrunde. Auf der Schlussrunde fehlten Preuß nach ihrer Krankheit etwas die Kräfte, doch es reichte am Schluss noch zum zehnten Rang.

Miriam Gössner, die vor einer Woche in Pokljuka mit ihrem zehnten Platz im Sprint wieder für ein positives Ergebnis sorgen konnte, zeigte wieder ihr schwächeres Gesicht am Schießstand. Sowohl im Liegend- als auch im Stehendschießen blieben zwei Scheiben schwarz. Mit Rang 59 schaffte die Garmischerin so gerade noch den Sprung ins Verfolgungsrennen.

Denise Herrmann musste zum ersten Mal im Weltcup Lehrgeld zahlen. Nach dem überraschend guten Ergebnissen in Pokljuka und einem fehlerfreien Liegendschießen mußte die ehemalige Langläuferin nach dem Stehendschießen vier Mal in die Strafrunde. Am Ende reichte es für Herrmann nur zu Rang 72 und einem freien Tag.

Beste Österreicherin war einmal mehr Lisa Theresa Hauser, verpasste aber erstmals in dieser Saison einen Top-15-Platz. Die Tirolerin, die heute ihren 23. Geburtstag feiert, beendete den Sprint mit einem Fehler im Stehendanschlag und 52 Sekunden Rückstand auf Rang 20. Für das morgige Verfolgungsrennen konnte sich zudem die 20-jährige Salzburgerin Julia Schwaiger (55./2 Fehler) qualifizieren.

Morgen geht es mit den beiden Verfolgern weiter. Die Herren starten um 15 Uhr, die Damen folgen ab 17:30 Uhr.

Foto: Andrei Ivanov
Foto: Andrei Ivanov

weitere News

Selina Gasparin und ihr steiniger Weg zum Gipfelkreuz aus Edelmetall

Die 34-jährige Schweizerin Selina Gasparin (03.04.1984) ist die Vorzeigesportlerin des Schweizer Biathlonteams und dessen erfolgreichste …

IBU gibt Neuerungen für die Saison 2018/2019 bekannt

In der kommenden Saison 2018/2019 erwarten die Biathlon-Fans einige Neuerungen: Zum ersten Mal wird es …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen