//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 Februar 2018

Karolin Horchler gelingt zweiter Sprintsieg beim IBU-Cup in Canmore!

Foto: Viktoria Franke

Canmore (Karl-Heinz Merl) – 24 Stunden nach ihrem Triumph im ersten Sprint über 7,5 km beim IBU-Cup in Canmore gelang Karolin Horchler das Kunststück, auch beim zweiten Sprint als Siegerin das Podest zu besteigen.

Wie schon bei ihrem Sieg am Vortag zeigte Horchler vor allem am Schießstand wieder eine souveräne Leistung und blieb ohne Strafrunde. Am Schluß hatte Horchler einen Vorsprung von +17,8 Sekunden auf die zweitplatzierte Canadierin Zina Kocher, die mit der hohen Startnummer 36 ins Rennen gegangen war. Für das Team Kanada war es der zweite Podestplatz innerhalb von zwei Tagen!

Für eine Duplizität der Ereignsse sorgte Marine Bolliet aus Frankreich. Mit einem Rückstand von +38,2 Sekunden gelang ihr wieder Rang drei.

Norwegens Kaia Woeien Nicolaisen verbesserte sich gegenüber dem Vortag vom sechsten auf den vierten Rang (+46,6 Sek./2).

Hochlers Teamkollegin Miriam Gössner kam auf Rang fünf. Die 24jährige Garmischerin machte dieses Mal liegend alles richtig und traf alle fünf Schuss ins Schwarze und hatte da auch einen Vorsprung von +13,6 Sek. auf die spätere Gewinnerin Karolin Horchler. Nach dem stehenden Anschlag musste sie leider gleich viermal in der Strafrunde kreiseln, was sie eine Platzierung auf dem Podium kostete. Wie am Vortag ließ sie ihre läuferische Stärke mit der besten Laufzeit aufblitzen und landete noch auf dem hervorragenden fünften Platz

Die dritte deutscher Starterin in Canmoe, Tina Bachmann, belegte mit insgesamt zwei Strafrunden und einem Rückstand von +1:26,2 Min. den 13. Rang.

„Es ist einfach unglaublich und ein wunderschöner Tag heute. Ich hatte nicht erwartet, wieder auf’s Podium zu kommen – vielleicht unter die Top 6. Und nun ist es wieder der Sieg geworden. Es war für mich ein schweres Rennen, da es am Schießstand doch ziemlich windig war, aber ich hab mich voll auf’s Schießen konzentriert und blieb fehlerfrei. Ich habe an nichts gedacht und das hat mit anscheinend geholten“, so Horchler überglücklich im Interview.

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen