//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 November 2018

Jugend- und Junioren-WM 2016: Sophia Schneider beste Deutsche im Sprint!

Sophia Schneider - Copyright: Kevin Voigt - www.kvoigtfoto.de
Sophia Schneider – Copyright: Kevin Voigt – www.kvoigtfoto.de

Cheile Gradistei (Karl-Heinz Merl) – Nach der Goldmedaille im Einzel über 10 km zum Auftakt der Jugend- und Juniorenwelstmeisterschaften im rumänischen Cheile Gradistei reichte es für die beiden Starterinnen des Deutschen Skiverbandes im Sprint über 6 km nicht zu einem Rang unter die Top-Ten.

Nach einem fehlerfreien Liegendschießen und zwei Fehlern im Stehendanschlag kam die 18jährige Sophia Schneider vom SV Oberteisendorf als Beste der beiden DSV-Starterinnen mit einem Rückstand von +1:09,30 Min. auf den 12. Rang.

Zwei Tage nach ihrem grandiosen Sieg im Einzel belegte Marina Sauter auf der sechs Kilometer langen Strecke Rang 14. Die Einzelweltmeisterin hatte nach einem fehlerfreien Liegendschießen und einer Strafrunde im Stehendschießen einen Rückstand von +1:22,30 Min. auf die Siegerin.

Norwegerinnen feiern Doppelsieg!

Das Rennen über sechs Kilometer und damit die Goldmedaille gewann die Norwegerin Karoline Erdal in einer Gesamtzeit von 18:17,70 Min. vor ihrer Mannschaftskameradin Emilie Aagheim Kalkenberg, die einen Rückstand von +28,50 Sek. auf Erdal hatte und sich Silber sicherte. Bronze ging an die Ukrainerin Anna Kryvonos (+32,40 Sek./1). Vierte wurde die Tschechin Marketa, die im Stehendschießen nach zwei Strafrunden eine mögliche Medaille vergab. Auf Rang fünf kam die Französin Lou Jeanmonnot Laurent. Die Österreicherin Tamara Steiner auf Rang acht war die einzige der 91 Starterinnen, die ohne Schießfehler blieb.

Foto: Foto: © YJWCH Cheile Gradistei 2016
Foto: Foto: © YJWCH Cheile Gradistei 2016

Russischer Sieg bei der männlichen Jugend!

Die erste Medaille für die Russische Biathlon Union (RBU) holte im Sprint über 7,5 km Igor Malinovskii. Die neue Jugend-Weltmeister und Goldmedaillengewinner siegte mit einem Vorsprung von +26,30 Sek. vor den Norweger Endre Stroemsheim, der mit seiner Silbermedaille bereits das fünfte Edelmetall für die „Young-Wikinger“ holte. Bronze ging an Vaicheslav Maleev (+27,6 Sek./2). Nach seinem vierten Rang mit fünf Schießfehlern im Einzel gelang dem jungen Russen der Sprung auf’s Siegrpodest. Der Viceweltmeister im Einzel, der Norweger Aleksander Fjeld Andersen wurde Vierter (+44,60 Sek./3). Morgan Lamure aus Frankreich wurde Fünfter (+49,3/0).

Deutsche Starter waren im Sprintrennen leider nicht am Start!

Foto: © JYWCH Cheile Gradistei 2016
Foto: © YJWCH Cheile Gradistei 2016

weitere News

Laura Dahlmeier muss Trainingspause einlegen

(planegg/dsv) – Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wird für einige Zeit mit dem Leistungssport-Training pausieren. Die 25-jährige …

Teja Gregorin für zwei Jahre gesperrt

Die slowenische Biathletin Teja Gregorin wurde von der Internationalen Biathlon-Union für zwei Jahre gesperrt. Sie …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen