//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 17 August 2017

Internationale Zollskiwettkämpfe: Simon Schempp und Laura Dahlmeier holen Podestplätze!

Simon Schempp (GER) – Foto: Andrei Ivanov

Nach einer langen, harten aber sehr erfolgreichen Biathlonsaison standen für die Mitglieder des deutschen Zollskiteams noch die internationalen Zollskiwettkämpfe im französischen Morzine an.

Beim 10 Kilometer Freistil-Massenstartrennen der Herren belegte Massenstartweltmeister Simon Schempp den dritten Rang. Der Sieg ging an den Deutschen Speziallangläufer Thomas Bing, der sich im Schlußspurt gegen den Franzosen Jean Marc Gaillard durchsetzen konnte. Auf dem vierten Rang folgte mit Jonas Dobler ein weiter deutscher Speziallangläufer.

Biathletinnen gaben Speziallangläuferinnen das Nachsehen!

Im Gegensatz zu den Herren hatten bei den Damen über fünf Kilometer im Freistilmassenstart die Biathletinnen am Ende die Nase vorne. Im Zielsprint setzte sich die Biathletinnen Französin Justine Braisaz knapp vor der Schweizerin Selina Gasparin und der Gesamtweltcupsiegerin Laura Dahlmeier, die Dritte wurde, gegen die Speziallangläuferinnen durch. Die Oberstorferin Nicole Fessel wurde als Vierte beste Langläuferin.

Duo Fessel/Dahlmeier im Teamsprint nachträglich disqualifiziert!

Pech hatten das Anfangs siegreiche deutsche Duo Nicole Fessel und Laura Dahlmeier im Teamsprint der Damen. Auf Grund eines Wechselfehlers -ein Wechsel erfolgte außerhalb der Wechselzone – wurde beide trotz ihres Sieges nachträglich disqualifiziert. Der Sieg ging an Frankreich, vor Italien und die beiden Deutschen Julia Belger und Sophie Krehl, die somit als Dritte noch auf das Podest rutschten.

Beim abschließenden Patroullienlauf der Herren, mit jeweils drei Starter siegte Frankreich mit Jean Marc Gaillard, Maurice Manificat und dem Staffel-Viceweltmeister Quentin Fillon Maillet. Zweite wurde die Österreicher, die mit Daniel Mesotisch und Lorenz Wäger zwei Biathleten am Start hatten. Das Trio Frankreich 3 belegte den dritten Rang. Simon Schempp, der zusammen mit Thomas Bing und Jonas Dobler für Deutschland 1 an den Start ging, reichte es am Ende nur zum fünften Rang.

weitere News

Dorothea Wierer: „Mit den Weltmeisterschaften in Antholz 2020 werde ich mich vom Biathlon verabschieden“

In einem Interview mit der russischen Onlinezeitung sportbox.ru hat Dorothea Wierer während des diesjährigen in …

Florent Claude startet zukünftig für Belgien und Obererlacher wird Mannschaftscoach

Der 25-jährige Biathlet Florent Claude, der als großes Talent gilt, doch vom französischen Biathlonverband nicht …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen