//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 Februar 2018

IBU-Cup – Sprint in Ridnaun: Horchler wird Dritte – Willeitner ist bester Deutscher auf Rang 6

Gestern fanden im italienischen Ridnaun nach den gemixten Staffeln am Donnerstag zwei Sprintwettkämpfe statt.

Karolin Horchler (GER) - Foto: Detlef Eckert
Karolin Horchler (GER) – Foto: Detlef Eckert

Zunächst waren um 10 Uhr die Damen an der Reihe. Über den Sieg freuen konnte sich nach einem spannenden Rennen die Ukrainerin Anastasiya Merkushyna. Die Basis für ihren Erfolg legte ein fehlerfreies Schießergebnis. Bei schönstem Wetter lief sie obendrein ihrer Konkurrenz davon und hatte im Ziel einen Vorsprung von 34,6 Sekunden auf den zweiten Platz.

Diesen belegte Uliana Kaisheva aus Russland. Die 22-Jährige kam am Schießstand ebenfalls ohne Fehler durch und stand damit zum zweiten Mal in dieser Woche auf dem Siegertreppchen. Bereits in der Mixedstaffel hatte sie mit ihren Teamkollegen Victoria Slivko, Semen Suchilov und Alexey Slepov die russische Stärke gezeigt und war mit dem Sieg belohnt worden.

Karolin Horchler wurde Dritte. Sie zeigte eine gewohnt starke Leistung am Schießstand, traf alle Scheiben und lag letztendlich 50,5 Sekunden hinter Merkushyna. Sie wurde damit am heutigen Tag beste Deutsche.

Auf den Plätzen Vier, Fünf und Sechs landeten mit je einem Fehler die Französin Coline Varcin (+ 1:10,2 Minuten), Nadine Horchler (DSV, + 1:21,8 Minuten) und Jana Gerekova aus der Slovakei (+ 1:24,0 Minuten).

Die anderen deutschen Starterinnen wurden 26. (Annika Knoll; 1 Fehler, + 2:24,2 Minuten), 30. (Marion Deigentesch; 2 Fehler, + 2:41,8 Minuten), respektive 40. (Marie Heinrich; 1 Fehler, + 3:04,3 Minuten).

Foto: Detlef Eckert
Foto: Detlef Eckert

Mittags ging es dann auch für die Biathlon-Herren an den Start. Eine relativ hohe Startnummer trug Fredrik Gjesbakk. Als 117. ins Rennen gegangen, rollte der Norweger das Feld von hinten auf und konnte sich trotz eines Schießfehlers den Sieg sichern.

Zweiter wurde 7,9 Sekunden hinter ihm Alexey Volkov aus Russland, bei welchem ebenfalls eine Scheibe im Stehendanschlag schwarz geblieben war.

Rang 3 belegte David Komatz mit einem Rückstand von 11,1 Sekunden. An seinem heutigen 25. Geburtstag kann sich der Österreicher über zwei fehlerfreie Schießeinlagen, einen Platz auf dem Stockerl und damit eine Medaille freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Ebenso mit blütenweißer Weste am Schießstand durchgekommen, landete Vladimir Semakov (Russland) auf dem vierten Platz (+ 14,0 Sekunden). Platz Fünf ging an Aristide Begue aus Frankreich. Mit einer Strafrunde belastet, kam er mit 18,2 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Gjesbakk ins Ziel. Die erfolgreichsten sechs Athleten des Rennens komplettierte Michael Willeitner (+28,9 Sekunden, 1 Fehler). Der 26-Jährige wurde mit diesem Ergebnis bester Deutscher des gestrigen Tages.

Als neunter konnte sich auch sein Teamkollege Matthias Bischl (1 Fehler, + 38,1 Sekunden) noch in den Top-10 behaupten. Philipp Horn gelang Kurioses: Trotz zweier Fehler wurde er zeitgleich mit dem Norweger Martin Femsteinevik (1 Fehler), 1:12,0 Minuten hinter der Spitze, neunzehnter.

Daniel Böhm verpasste um eine Zehntelsekunde den 25. Platz (+ 1:24,2 Minuten). Er hatte 2 Fehler geschossen.

Lukas Rombach wurde 38. (+1:45,6 Minuten, 2 Fehler). Roman Rees verzichtete auf einen Start.

Nun sind wir gespannt, was heute in den Verfolgungen noch für die Athleten möglich sein wird. Viel Erfolg!

weitere News

EM in Ridnaun feierlich eröffnet – DSV mit zwölf Athletinnen und Athleten am Start

Die Biathlon-Europameisterschaft in Ridnaun wurden offiziell begonnen. Im Rahmen einer Feier, an der die mehr …

„König“ Ole Einar Björndalen kommt zur EM nach Ridnaun

Nach seiner Nichtnominierung für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeonchang wird Ole Einar Bjoerndalen nun …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen